ARBÖ: Volle Kooperation für EU-Wettbewerbskommissarin

Österreich darf seine Hausaufgaben nicht vernachlässigen

Wien (OTS) - Mit voller Kraft unterstützt der ARBÖ das Vorhaben der EU-Wettbewerbskommissarin Neelie Kroes, den Treibstoffmarkt auf EU-Ebene zu überprüfen. "Da die Mineralölwirtschaft stets vorgibt, sich an den Produktenpreise in Rotterdam zu orientieren, ist es höchste Zeit, auch auf dieser Ebene einmal Licht ins Dunkel zu bringen", freut sich der ARBÖ. Besonders wichtig ist es dabei, die tatsächliche Relevanz dieses Umschlaghafens für Europas Treibstoffmarkt zu hinterfragen und zu überprüfen, wie stark die Preisaufschläge der einzelnen Staaten voneinander abweichen.

Bei aller Zustimmung zu diesen europäischen Aktivitäten darf Österreich aber seine Hausaufgaben in Sachen Spritpreise nicht vernachlässigen, mahnt der ARBÖ. "Faire Spritpreise sind im Interesse aller, nicht nur der Autofahrer. Wie wir es im Vorjahr hautnah erleben konnten, bekommen es alle zu spüren - früher oder später."

Nach wie vor sind Diesel und Eurosuper 95 in Österreich verglichen mit Rotterdam zu teuer, Diesel um sechs Cent, Eurosuper um 2,3 Cent.

Nach wie vor werden die Tankstellenpreise mehrmals am Tag in "irreführender" Weise verändert. Das kann der ARBÖ anhand vieler Beispiele belegen.

Noch gibt es keine Anzeichen, dass der neue Wirtschaftsminister Dr. Reinhold Mitterlehner das Wahlkampf-Vorhaben seines Vorgängers Bartenstein erfüllt und die Mineralölfirmen mit einer Verordnung dazu zwingt, eine einheitliche Reihenfolge bei der Ankündigung von Tankstellenpreise einzuhalten (z.B. als erstes Diesel, dann Eurosuper 95, dann Normalbenzin), damit es einfacher wird, beim Vorbeifahren "seinen" Preis zu finden und zu vergleichen.

Konsequent fortzusetzen ist auch das von der Österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde begonnene Arbeitsprogramm.

"Es gibt viel zu tun, fangen wir an", so der ARBÖ.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ
Interessensvertretung und Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Lydia Ninz
Tel.: (++43-1) 89121-280
Mobil: 0664/60 123 280
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002