BIO AUSTRIA: Österreich bleibt Gentechnik-frei

Höchste Zeit für Recht auf Selbstbestimmung der Regionen

Wien (OTS) - Der EU-Umweltministerrat hat entschieden: der Anbau
von gentechnisch verändertem Mais bleibt in Österreich weiterhin verboten. Der EU-Kommission ist es auch im dritten Anlauf nicht gelungen, die Gentechnik in der europäischen Landwirtschaft zu etablieren. Mit 82% Gegenstimmen im EU-Umweltministerrat ist der Antrag der Kommission gescheitert. Für Rudi Vierbauch, Obmann von BIO AUSTRIA, ist die Bestätigung des österreichischen Anbauverbotes ein demokratie- und agrarpolitischer Meilenstein in der EU. "Die Gentechnik hat in der Landwirtschaft nichts zu suchen. Sie verursacht viele Probleme, kann aber keine Lösungen beisteuern. Europa kann Ernährungssicherheit für seine BürgerInnen auch ohne Gentechnik sicherstellen. Der heutige Beschluss im Umweltministerrat gibt Hoffnung auf eine grundlegende Wende in der Ausrichtung der Landwirtschaftspolitik der EU. Die bisherige Linie in Richtung Gentechnik-Zwangsbeglückung muss endgültig als gescheitert betrachtet werden. Nun ist es höchste Zeit, endlich das Recht auf Selbstbestimmung Gentechnik-freier Regionen im EU-Recht zu verankern", so Rudi Vierbauch in einer ersten Reaktion.

BIO AUSTRIA hat in Deutschland intensiv für die Unterstützung einer Gentechnik-freien Landwirtschaft in Europa geworben. Letztlich war die Stimme Deutschlands im Abstimmungsverfahren entscheidend. "Es freut mich besonders, dass auch Deutschland den österreichischen Weg respektiert und aktiv gegen die Aufhebung gestimmt hat. Unser Appell an die deutsche Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner hat sicherlich auch dazu beigetragen, dass der Bio-Landwirtschaft und damit 20.000 österreichischen Biobauern nicht die Existenzgrundlage entzogen wird", schließt Vierbauch.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Lukas Schrattenthaler, Pressesprecher
BIO AUSTRIA - Kommunikation/PR
Theresianumgasse 11, 1040 Wien
Mobil: +43 (0) 676-842 214 214
lukas.schrattenthaler@bio-austria.at
www.bio-austria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BLB0001