Wurm zu EU-Studie: Bundesländer müssen Krippenplätze rascher ausbauen

Wien (SK) - "Die Bundesregierung stellt den Bundesländern 15 Millionen Euro jährlich zur Verfügung, damit die Kinderbetreuung für die Unter-Dreijährigen ausgebaut wird, nun müssen die Bundesländer die Krippenplätze mit entsprechenden Öffnungszeiten für berufstätige Eltern auch anbieten", reagierte SPÖ-Frauensprecherin Gisela Wurm auf die aktuelle EU-Kritik an Österreichs Versäumnis beim Ausbau der Krippenplätze. In der EU-Studie werde vor allem kritisiert, dass es zu wenige Krippenplätze für Kinder unter drei Jahren gibt, die Öffnungszeiten für berufstätige Mütter nicht flexibel genug sind und vor allem Kinder aus sozial schwachen Familien mit Migrationshintergrund benachteiligt sind und bis zum Volksschulalter nicht gut genug Deutsch lernen. ****

"Mit dem Finanzierungsangebot der Bundesregierung an die Länder werden auch ganz bewussst Ganztagesplätze mit langen Öffnungszeiten am höchsten gefördert. Denn es soll nicht nur das Angebot für die Kinder verbessert werden, sondern auch dem Wunsch einer großen Mehrheit der österreichischen Frauen Rechnung getragen werden", betonte die SPÖ-Frauensprecherin. Sie erinnerte in diesem Zusammenhang an eine IFES-Umfrage vom April 2008, der zu Folge sich 70 Prozent der Frauen mehr ganztägige Kinderbetreuungsplätze in ihrem Bundesland wünschen.

Positiv bewertet Wurm, dass es nun in den Bundesländern ein Umdenken gebe, um Krippenplätze kostengünstiger zur Verfügung zu stellen. "Gerade in der frühen kindlichen Phase besteht eine große Bereitschaft zum sozialen und spielerischen Lernen in der Gemeinschaft mit anderen Kindern. Wenn es in allen Bundesländern ein entsprechendes Angebot gibt, hilft das Kinder in ihrer späteren schulischen Laufbahn und Frauen können Familie und Vollzeitbeschäftigung besser vereinbaren", so die SPÖ-Frauensprecherin. (Schluss) up/sv

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004