Hongkong: Seit 15 Jahren die freieste Marktwirtschaft der Welt

Liberales Unternehmens- und Steuerrecht sind große Vorteile Hongkongs - rund 80 operative Niederlassungen österreichischer Unternehmen vor Ort

Wien (PWK026) - Seit 15 Jahren in Folge liegt Hongkong an der
Spitze des "Index of Economic Freedom". Der vom US-Wirtschaftsforschungsinstitut Heritage Foundation und dem "Wall Street Journal" erstellte Index, bewertet im Rahmen eines Wirtschaftsstandort-Rankings die liberalste Marktwirtschaft der Welt. Auch heuer bestätigt der Index die unumstrittene Führerschaft Hongkongs.

Bei diesem Ranking punktet Hongkong in fast allen Bereichen:
Handelsfreiheit, Steuerbelastungen, Währungs- und Preispolitik, politische Einflüsse und Investitionsfreiheit. "Es sind vor allem die niedrige Einkommens- und Körperschaftssteuer welche Hongkong gerade in Krisenzeiten so attraktiv machen. Die Unternehmensgesetzgebung ist einfach und übersichtlich und der Arbeitsmarkt hochflexibel", berichtet Christian Schierer, österreichischer Handelsdelegierter in Hongkong. Auch der Finanzsektor sei gut ausgeprägt und transparent, ausländische Investitionen werden in keiner Weise beschränkt.

Hongkong liegt in der Gesamtwertung klar vor gut positionierten Mitbewerbern wie Singapur (Platz 2), Australien (Platz 3), Irland (Platz 4), Neuseeland (Platz 5) und den USA (Platz 6). Österreich erreichte heuer den 23. Platz und konnte sich somit um sieben Plätze verbessern. Die wirtschaftlich boomende Sonderverwaltungsregion Hongkong gilt mehr denn je als äußerst attraktiver Standort für Niederlassungen von Unternehmen aus aller Welt. Rund 6.500 ausländische Firmen haben in der asiatischen Metropole ein Büro gegründet, davon mehr als 1.000 als "regional headquarters" für Asien. Schierer: "Hongkong ist somit noch immer der Brückenkopf für ein Engagement in der V.R. China."

In Hongkong selbst sind nach Angeben der Außenwirtschaft Österreich (AWO) der WKÖ derzeit rund 80 operative Niederlassungen österreichischer Unternehmen tätig, hinzu kommen etwa 20 Produktionsniederlassungen im angrenzenden südchinesischen Raum, der auch von der österreichischen Außenhandelsstelle Hongkong betreut wird. Die österreichischen Exporte nach Hongkong beliefen sich in den ersten zehn Monaten des Jahres 2008 auf ein Volumen von 397 Mio. Euro. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christian H. Schierer
Außenhandelsstelle Hongkong
hongkong@wko.at
+852 25 22 23 88

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002