"Positive Action" - GSK's Beitrag im weltweiten Kampf gegen HIV und AIDS

Wien (OTS) - Am 1. Dezember findet der alljährliche Weltaidstag statt, der 1988 erstmals von der WHO ausgerufen wurde. GlaxoSmithKline hat 1987 das erste Medikament gegen HIV auf den Markt gebracht. Mittlerweilen sind von GSK sieben HIV-Präparate aus 2 Substanzklassen für die Patienten zugänglich. In der Forschung konzentriert sich das Unternehmen seit Jahren darauf, die medikamentösen Therapien stark zu vereinfachen und weiterzuentwickeln. So unterstützt GlaxoSmithKline eine Initiative der Weltgesundheitsbehörde WHO, die "kindgerechte" Medikamente fordert. Drei neue Tablettenformen von GSK mit Bruchrille erfüllen diese Forderung nach Medikamenten zur Behandlung von HIV, die sich an den Bedürfnissen von Kindern orientieren.

HIV/AIDS bedeutet für GSK jedoch auch eine große soziale Herausforderung. GSK erleichtert mit Vorzugspreisen und freiwilligen Lizenzen den Zugang zu Medikamenten und unterstützt klinische Studien und Ausbildungsprogramme in den ärmsten Regionen der Welt.

Positive Action

Mit Positive Action, einem internationalen Hilfsprogramm von GlaxoSmithKline, soll die Behandlung HIV-positiver Menschen und die Betreuung ihrer Familienangehörigen verbessert werden. Ein großes Ziel ist die Aufklärung, um weitere Ansteckungen zu verhindern, aber auch die Entstigmatisierung von HIV-positiven Kindern und Erwachsenen. Dazu arbeitet GSK weltweit mit einzelnen Personen, Gruppen, Gesundheitsorganisationen, Regierungen und internationalen Institutionen (z.B. Vereinte Nationen) zusammen.
Positive Action wurde 1992 von GSK ins Leben gerufen. Seitdem hat GSK zahlreiche nationale und internationale Hilfsprojekte unterstützt. Allein seit 2003 wurden mit insgesamt 37 Partnern, 43 Projekte in 36 Ländern verwirklicht. Die Projekte dauern in der Regel drei bis fünf Jahre. Sie sollen eine nachhaltige Wirkung auf den Einzelnen und die Gemeinschaft haben.

Das Positive Action Programm: Beispiele

Postive Action etablierte ein neues Bildungsprojekt, das über die nächsten 3 Jahre 500 000 Frauen und 2.5 Millionen Familienmitglieder im ländlichen Indien erreichen wird.

Positive Action trainierte 8 500 Health Care Professionals in Ost - Afrika.

Positive Action führte Präventions-Aufklärungskampagnen bei 79 000 Insassen von 200 Gefängnissen in UK durch.

Positive Action stellte 8 500 Health-Care-Professionals in 173 Ländern Trainingsunterlagen über HIV/Aids zur Verfügung.

Positive Action ermöglichte 100 Polizisten in Zentral-Mexiko eine Ausbildung über Menschenrechte

Positive Action unterstützte die Teilnahme von 45 000 Abgesandten der HIV Community an regionalen und internationalen AIDS Konferenzen.

Ein neues "pro-Kondom-Poster" finden Sie am Ende des Pressetextes unter http://www.glaxosmithkline.at/journalistin-press.html#T16 sowie weitere Infos unter www.positiveaction.com.

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Kffr. Martha Bousek
GlaxoSmithKline Pharma GmbH
Tel. + 43 1 97075-501
martha.bousek@gsk.com
www.glaxosmithkline.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GSK0001