Schrott, Alteisen & Co.: Absatzschwierigkeiten trotz Preisverfall bei Sekundärrohstoffen

Müller-Guttenbrunn: "Preise auf Talfahrt, trotzdem finden Betriebe kaum Käufer für ihre Ware"

Wien (PWK815) - Absatzschwierigkeiten trotz einer Talfahrt der Preise von Sekundärrohstoffen wie Aluminium-, Buntmetall- oder Eisenschrott machen dem österreichischen Sekundärrohstoffhandel derzeit schwer zu schaffen. "Zahlen belegen die derzeit schwierige Situation", sagt Herbert Müller-Guttenbrunn, Obmann des Bundesgremiums Sekundärrohstoffhandel, Recycling und Entsorgung in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ):

Der Verkaufspreis für geschnittenen Eisenschrott ist von 360 Euro pro Tonne im Juli auf 140 Euro im Oktober gefallen. Für Shredderschrott, das ist zerkleinertes Blech, können derzeit höchstens rund 160 Euro/Tonne gegenüber 420 Euro im Oktober erlöst werden. Rund 60 Prozent an Wert verloren hat auch Buntmetallschrott. "Als absolut unverkäuflich erweist sich derzeit Aluminiumschrott", berichtet Müller-Guttenbrunn aus der Praxis.

Ein weiteres für die Branche großes Problem stellt die Tatsache dar, "dass die Unternehmen für ihre Ware kaum Käufer finden", so Obmann Müller-Guttenbrunn. Er illustriert die Situation am Beispiel eines Nachbarlandes: "Die Stahlwerke, speziell in Italien, werden über Weihnachten zusperren und Urlaub abbauen."

"Dem Sekundärrohstoffhandel als Recycler von Schrott, aber auch von Altpapier, Kunststoff, Alttextilien etc. kommt eine wichtige Bedeutung in der Kette der Wiedergewinnung wertvoller Rohstoffe zu", unterstreicht Müller-Guttenbrunn abschließend. Das Bundesgremium Sekundärrohstoffhandel, Recycling und Entsorgung vertritt rund 730 Unternehmen dieser Branche in Österreich, zum Großteil Klein- und Mittelbetriebe. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
BGr des Sekundärrohstoffhandels, Recycling und Entsorgung
Mag. Christoph Wychera
Tel.: (++43) 0590 900-3330
sekundaerrohstoffhandel@wko.at
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002