Einladung zur Pressekonferenz: 30 Jahre Zwentendorf - 10 Thesen für die Energiewende

Wien (OTS) - PRESSEKONFERENZ & FOTOSHOOTING

"30 Jahre Zwentendorf -
10 Thesen für die Energiewende"

3. November 2008, 12:15 Uhr

Parkplatz AKW-Zwentendorf, 3435 Zwentendorf / Donau

Am 5. November 1978 entschied sich die österreichische Bevölkerung in einer Volksabstimmung mit 50,5 % gegen die Inbetriebnahme des AKW Zwentendorf. Österreich war in Sachen Ablehnung der Atomenergie Pionier - und zwar schon lange vor Tschernobyl. Dennoch sind 30 Jahre danach die Weichenstellungen für eine erneuerbare, effiziente und nachhaltige Energiepolitik immer noch nicht erfolgt. Der Umweltdachverband und Oekonews laden daher gemeinsam mit Niederösterreichs LR Josef Plank und namhaften Ökoenergie-Vertretern ins AKW nach Zwentendorf, um auf historischem Boden Wege zur Energiewende - abseits von Atomenergie und fossilen Ressourcen -aufzuzeigen. Im Rahmen des Events werden die "10 Thesen für die Energiewende" symbolisch an die Tür des AKWs geschlagen. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit für ein Fotoshooting.

TeilnehmerInnen:

  • LR Josef Plank, NÖ Landesrat für Umwelt, Landwirtschaft und Naturschutz
  • Gerhard Heilingbrunner, Präsident Umweltdachverband
  • Roland Egger, Atomstopp Oberösterreich
  • Stefan Hantsch, IG Windkraft Österreich
  • Ernst Scheiber, Österreichischer Biomasseverband
  • Günter Lang, IG Passivhaus
  • Rudolf Raymann, Raymann Solar

Begrüßung durch:
- Stefan Zach, EVN, Eigentümervertreter von Zwentendorf

Wir freuen uns, Sie bei diesem Event zu begrüßen!

Rückfragen & Kontakt:

Umweltdachverband - Sylvia Steinbauer, Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. 01/40 113-21, E-Mail: sylvia.steinbauer@umweltdachverband.at,
http://www.umweltdachverband.at
Oekonews - Doris Holler-Bruckner, E-Mail: doris.holler@oekonews.at,
http://www.oekonews.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001