Gradauer: Konjunkturpaket ist ein Tropfen auf den heißen Stein

Klotzen statt kleckern muss die Devise sein

Wien (OTS) - "Klotzen statt kleckern" bei der Belebung der Konjunktur will der freiheitliche Budgetsprecher NAbg. Alois Gradauer, stellvertretender FPÖ-Landesparteiobmann in Oberösterreich. Angesicht der weltweiten Finanzkrise, die sich natürlich verstärkt auf die Wirtschaft auswirkt, fordert Gradauer eine echte Steuerreform, die die Inlandsnachfrage stärkt.

"Dieses zaghafte Vorgehen wird bei weitem nicht ausreichen. Das ist kein richtiges Konjunkturpaket sondern nur ein Paketchen", so Gradauer. "Dieses gestern beschlossene Konjunkturpaket ist nichts weiter als wieder ein Bankenpaket und viel zu wenig, um von einer echten Konjunkturspritze reden zu können. Die ÖVP will wieder einmal nur ihre eigene Klientel bedienen. Dass dabei auf die Arbeitnehmer vergessen wird, stört die SPÖ offensichtlich nicht", wundert sich Gradauer.

Der Mittelstand ginge wieder einmal leer aus und bekomme nichts. "Dabei müssen wir viel mehr tun, um diese ausgewachsene Finanzkrise zu bewältigen. Es bedarf einer kräftigen Konjunkturbelebung seitens des Staates. Die ÖVP will die Menschen mit diesem Paketchen beruhigen und abspeisen und die SPÖ schläft wieder einmal", ärgert sich Gradauer.

"Wir brauchen dringend eine Steuerreform, die den Mittelstand und die KMU’s entlastet, und so zu einer Belebung der Konjunktur führt", so Gradauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0005