Neues Volksblatt: "Selber schuld" (Von Werner Rohrhofer)

Ausgabe vom 20. September 2008

Linz (OTS) - Wirklich überraschend sind die Ergebnisse einer neuen IMAS-Umfrage nicht. Demnach sagen 40 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher, dass die heimischen politischen Parteien "keine Problemlösungskompetenz" hätten. Am stärksten zweifeln die Unter 30-Jährigen daran, dass die politischen Parteien in der Lage sind, wichtige Probleme zu lösen.
Sind die Parteien wirklich so unfähig?
Ich denke, nein. Natürlich gibt es unterschiedliche Vorschläge und Lösungsansätze, über die man diskutieren kann. Aber immerhin, es gibt sie. Nur merkt man gerade in jüngster Zeit wenig davon. Weil vieles, was die Parteien an Problemlösungen zu bieten haben, überlagert wurde und wird von Streit, von Hickhack, von TV-Diskussionen, in denen sich die Kandidaten als Verbal-Gladiatoren statt als Problemlöser präsentieren, und schließlich von Ankündigungen und Wahlversprechen. Selbst wenn in der letzten Nationalratssitzung vor dem 28. September noch das eine oder andere Problem tatsächlich vernünftig gelöst werden sollte - am Gesamteindruck ändert das nichts mehr. Und daran sind, man muss es offen sagen, die Parteien und ihre Repräsentanten selber schuld.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt
Chefredaktion
Tel. 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001