Erfolgreiche Bilanz der Euro-Tour 2008

Wien (OTS) -

  • Nachfrage nach Schilling-Euro-Tausch ungebrochen hoch: 34.518 Österreicherinnen und Österreicher wechselten insgesamt 49,3 Mio. Schilling
  • 55.895 Besucher machten beim Euro-Bus den Euro-Sicherheits-Check
  • Tour-Staffeln in Wien und Niederösterreich verzeichneten die meisten Wechsel- und Informationskunden sowie die höchsten Wechselbeträge

Zum bereits siebten Mal war die Oesterreichische Nationalbank in diesem Sommer mit dem Euro-Bus auf Tour durch ganz Österreich. Vom 2. Mai bis 31. Mai und von 4. Juli bis 31. August machte der Euro-Bus an insgesamt 68 Stationen in allen österreichischen Bundesländern Halt. Das europaweit einmalige Dienstleistungs- und Informationsangebot mit dem kostenlosen Schilling-Euro-Tausch und dem Euro-Sicherheits-Check wurde wie auch in den Jahren davor gut angenommen. Die Bilanz der diesjährigen Tour ist eine erfreuliche: Auch im siebten Jahr der Euro-Tour hat der Euro-Bus wieder ein bemerkenswertes Ergebnis eingefahren, das an jenes der Vorjahre anschließt. Dass die Nachfrage der Bevölkerung nach dem Euro-Bus nicht abreißt, zeigen die diesjährigen Ergebnisse aus den einzelnen Bundesländern. Beim Euro-Bus wurden etwa alleine in Niederösterreich mehr als 20 Mio. Schilling getauscht. Im Mittelpunkt der Euro-Tour stand heuer die 50-Schilling Banknote mit dem Portrait Ferdinand Raimunds. Am 31. August lief die vor 20 Jahren festgesetzte Frist ab, nun hat sie noch Wert als Sammler- oder Erinnerungsstück.

Die wichtigsten Zahlen zur Euro-Tour 2008:

  • Bei der Euro-Tour 2008 mit 68 Stationen in ganz Österreich wechselten 34.518 Österreicherinnen und Österreicher insgesamt 49,3 Mio. Schilling in Euro.
  • 55.895 Besucher informierten sich beim Euro-Bus über den Euro und dessen Sicherheitsmerkmale mit den einfachen Prüfschritten "Fühlen -Sehen - Kippen".
  • Pro Tour-Station wurden durchschnittlich 508 Wechselkunden verzeichnet.
  • Im Durchschnitt wurden pro Station rund 724.735 Schilling in Euro gewechselt.
  • Seit 2002 konnte der Euro-Bus 528.639 Kundenkontakte verzeichnen. Die 500.000ste Kundin wurde am 1. August 2008 in Bregenz beim Euro-Bus begrüßt.

Außergewöhnliche Ergebnisse der Euro-Tour 2008

  • Den Rekord an Kundenkontakten pro Stopp hält in diesem Jahr die Bundeshauptstadt. Am Starttag in Wien am 2. Mai besuchten über 2.800 Wienerinnen und Wiener den Euro-Bus am Michaelerplatz. An diesem Tag wurden 556 Wechselkunden beim Euro-Bus registriert. Das Interesse an den Sicherheitsmerkmalen des Euro war in Wien ebenfalls enorm hoch: Am Starttag am Michaelerplatz wurden 2.320 Informationskunden, die meisten der gesamten Euro-Tour, gezählt.
  • In der Nähe der Bundeshauptstadt entwickelte sich Baden bei Wien zur "Schilling-Hauptstadt" der diesjährigen Euro-Tour. Beim Euro-Bus, der am 28. Mai in Baden Station machte, wechselten 610 Badenerinnen und Badener 1.547.580,-- Schilling und stellten so den Rekord der Wechselbeträge der diesjährigen Tour auf.
  • Die höchsten Wechselbeträge verzeichnete auch in diesem Jahr das Bundesland Niederösterreich: Nach Baden teilen sich Wiener Neustadt, auch mit knapp mehr als 1,5 Mio. Schilling, Gänserndorf mit rund 1,5 Mio. Schilling, Neunkirchen mit mehr als 1,4 Mio. Schilling und St. Pölten mit mehr als 1,3 Mio. Schilling die Plätze im Wechselbetragsranking.
  • In der Steiermark wurden hingegen die meisten Wechselkunden pro Stopp gezählt. In Bruck an der Mur kamen am 9. Juli 953 Besucher zum Euro-Bus, um kostenlos ihre Schilling in Euro zu tauschen.
  • Mit 270.000 Schilling stammt der höchste Einzelbetrag, der von einem Besucher gewechselt wurde, aus Neunkirchen, wo der Euro-Bus am 27. Mai Halt machte.

Alte Schilling-Restbestände können auch das ganze Jahr über bei allen Kassen der Oesterreichischen Nationalbank getauscht werden. Die Kontaktadressen und Öffnungszeiten finden Sie im Internet unter www.oenb.at.

Herausgeber:
Oesterreichische Nationalbank
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit
T.: +43-1-40420-6666

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Banknoten u.-Münzenkasse
Mag. Martin Taborsky, Gruppenleiter Region Ost
T.: +43-1-40420 1380

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB0001