Neubauer: Senioren-Studie als Nachweis für Buchingers Unvermögen

Wien (OTS) - "Von blumigen Worten begleitet, hat Sozialminister Buchinger heute zwei Studien vorgestellt, die er aus wahltaktischen Gründen monatelang unter Verschluss gehalten hat", stellt FPÖ-Seniorensprecher NAbg Werner Neubauer, auch Generalsekretär des Österreichischen Seniorenringes, fest. "Zu den Feststellungen Buchingers sind einige Anmerkungen zu treffen", so Neubauer.

"Zum ersten zeigen die Ergebnisse der Studien nicht, wie sehr Hersteller an >dem riesigen Kundenpotential<, sondern an den Bedürfnissen der Senioren vorbeiproduzieren. Genau in dieser Terminologie liegt ein Grundproblem der rot-schwarzen Sozialpolitik, dass nämlich der Mensch nur als Kunde, nicht aber als mit Rechten und Bedürfnissen ausgestatteter Staatsbürger betrachtet wird. Zum zweiten", so Neubauer weiter, "meint der Sozialminister >ein Umdenken sei dringend erforderlich<. Wenn dringende Verbesserungen anstehen, sollte ihr Fundament nicht monatelang unterdrückt werden, um dann in walkampfbeflissener Betroffenheitspose präsentiert zu werden."

Schließlich sei auch Buchingers Schlussfolgerung, >dass der Trend zur Selbstbedienungsgesellschaft an der Zielgruppe der Senioren vorbeigeht<, eine allzu späte Einsicht. "Der Trend zur unsozialen Politik der Herren Buchinger und Bartenstein geht erst recht an dieser Zielgruppe vorbei", moniert Neubauer, "und macht die von den Studien aufgedeckten Defizite zum Teil erst möglich."

Abschließend betont Neubauer: "Der Sozialminister lobt sich in einer Aussendung für die Verdienste seines Ministeriums. Er erwähnt unter anderem Verbesserungen bei der Preisauszeichnung und Kennzeichnung von Lebensmitteln. Genau diese aber sind mangelhaft, wie die Ergebnisse der Studie belegen. Herr Buchinger verkauft die von seinem Unvermögen mitverursachten Defizite kaltschnäuzig als bereits erbrachte Leistungen. Das ist der Gipfel der Verhöhnung der österreichischen Senioren."

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0008