Klements Zerstörungsversuch gescheitert!

FPÖ-Obmann Schwager durch notwendige Unterschriftenliste als Zustellungsbevollmächtigter bei Landeswahlbehörde genannt

Wien (OTS) - Die FPÖ Kärnten hat heute bei der dafür zuständigen Landeswahlbehörde durch Abgabe einer hierfür notwendigen Unterschriftenliste Franz Schwager als Zustellungsbevollmächtigten genannt. Schwager: "Die FPÖ Kärnten hat mit Eingabe vom 11. August 2008 an die Landeswahlbehörde den Zustellbevollmächtigten geändert. Damit wurde von der FPÖ Kärnten Rechtssicherheit in Bezug auf die Einreichung des Landeswahlvorschlages und die Listenreihung hergestellt. Der Antrag auf Änderung des Zustellbevollmächtigten wurde von 32 Kandidaten, welche auch am Landeswahlvorschlag 2006 auf der Liste enthalten waren, unterstützt."

Zustellbevollmächtigter für die FPÖ Kärnten ist nunmehr der Landesparteiobmann Franz Schwager. "Klargestellt ist nun auch, dass die von DI Karlheinz Klement eingereichte Liste weder die FPÖ Kärnten repräsentiert noch mit dieser in Zusammenhang gebracht werden kann", stellte er klar.

Die FPÖ Kärnten habe damit nachgewiesen, "dass Klement nicht Zustellungsbevollmächtigter für die FPÖ ist und die Listenidentität der Nationalratswahl 2006 eindeutig mit der FPÖ Kärnten hergestellt wurde. Klements oranger Zerstörungsversuch ist daher gescheitert", so Schwager abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004