Vorarlberger Doppelsieg bei Spengler-Bundeslehrlingswettbewerb

Dem Bundessieger winkt im kommenden Jahr die Chance zur Teilnahme an der Berufs-Weltmeisterschaft in Calgary/Kanada

Wien (PWK452) - Österreichs bester Spengler-Nachwuchs ist im "Ländle" beheimatet: Beim Bundeslehrlingswettbewerb der Spengler in der niederösterreichischen Landesbe-rufsschule Mistelbach gab es einen Doppelsieg durch Alexander Sandholzer aus Koblach (Lehrbetrieb Peter GmbH/Götzis) und Markus Entner (Rankweil, Lehrbe-trieb Entner Dach GmbH/Rankweil). Der Niederösterreicher Roland Kellner aus Gänserndorf (Lehrbetrieb Linhart/Gänserndorf) nützte den "Heimvorteil" und er-rang knapp dahinter Bronze. 16 Burschen hatten an dem Bewerb teilgenommen, aus jedem Bundesland waren die beiden Erstplatzierten des Landeslehrlingswett-bewerbes qualifiziert gewesen (nur Kärnten stellte keinen Vertreter). Alle Teil-nehmer hatten innerhalb von fünf Stunden einen kupfernen Dachhut auf Platte ("Lüftungshut") anzufertigen. Dem Bundessieger winkt die Chance zur Teilnahme an der Berufs-WM in Calgary/Kanada 2009.

"Ihr macht uns wirklich Freude - wir brauchen um unseren Beruf keine Angst zu haben", war Bundesinnungsmeister Herbert Wocilka vom hohen Niveau der Leistun-gen begeistert. Den besonderen Reiz des Bundeslehrlingswettbewerbes verglich der Bundesinnungsmeister mit dem Berufsalltag: "Druck und Stress haben wir auch am Dach - etwa wenn Regen droht!" Die 16 Jungspengler erhielten Urkunden und In-terspar-Gutscheine. Die drei Erstplatzierten bekamen neben Blechscheren in Gold, Silber und Bronze zusätzlich Geldpreise des Wirtschaftsministeriums, Wifi-Bildungsgutscheine sowie Gutscheine für einen Rheinzink-Workshop. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Andreas Westermeyer
Bundesinnung der Spengler und Kupferschmiede
Tel: 01/505 69 50
e-mail: westermeyer@bigr2.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0004