ARBÖ: Neue Straßensperren in Wien zum "wirklichen" Beginn der EM

Sperre der Meiereistraße und der Stadionallee ab 13 Uhr

Wien (OTS) - Am kommenden Sonntag beginnt für Österreich die Fußball-Europameisterschaft mit dem Spiel gegen Kroatien "wirklich". Zu dem Spiel werden über 50.000 Besucher erwartet. Bereits 3 Stunden vor dem Anpfiff werden die Straßen rund um das Ernst-Happel-Stadion gesperrt, berichtet der ARBÖ.

Ab 13 Uhr ist die Meiereistraße ab der Vorgartenstraße für den Verkehr gesperrt. Auch in der Krieau gilt ein allgemeines Fahrverbot. Auch für Fußgänger ist die Krieau gesperrt. Auf der Stadionallee herrscht nach Informationen des ARBÖ eine Teilsperre. Hier darf man nur mit einer speziellen UEFA-Parkkarte sein Fahrzeug abstellen. Für die Fans ohne dieser Karte wurden 2 Parkzonen eingerichtet. Fans der österreichischen Mannschaft ist die Zone A bei Messegelände Süd reserviert. Für die Anhänger der kroatischen Auswahl steht die Zone B rund um das Lusthaus und auf der Prater Hauptallee (für Reisebusse) zur Verfügung. Bei den Parkzonen sollten Autofahrer beachten, dass man zu den jeweiligen Parkzonen nur mit einer Match-Karte für den entsprechenden Sektor, zufahren darf. "Generell empfehlen wir allen, die keine Karten für das Spiel haben oder sich nicht für die Europameisterschaft interessieren, den Bereich rund um den Wiener Prater zu meiden und gegebenenfalls auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen", so ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89121-7
Mobil: 0664/60 123-160
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0004