Elf Grüne Staffeln gehen beim Vienna-City-Marathon am Start

"Grüne laufen" für das Bleiberecht - Grüner Marathon-Mann ist Asylwerber aus Sri Lanka

Wien (OTS) - Unter dem Motto "Grüne laufen" werden in diesem Jahr elf Staffeln, davon neun der Wiener Grünen und zwei des Parlamentsklubs der Grünen am Sonntag beim Vienna-City-Marathon am Start stehen. Die Entscheidung, an den Start zu gehen, fiel selbstverständlich nach umfassenden Berechnungen von internen und externen ExpertInnen, ob der zusätzliche CO2-Ausstoß tatsächlich mit den Klimaschutz-Zielen vereinbar ist. Doch alle TeilnehmerInnen haben sich vorab freiwillig verpflichtet, die Stunden nach dem Lauf nur mehr halb so viel zu atmen.

Verstärkung durch Asyl-Legionär aus Sri Lanka

Um auf die weiterhin prekäre Lage rund um das Bleiberecht für lang in Österreich aufhältige AusländerInnen und AsylwerberInnen aufmerksam zu machen, wird in einer der Grünen Staffeln ein Asylwerber aus Sri Lanka mitlaufen. Anton Cooray, Jahrgang 1959 lief bereits zahlreiche Marathons und hält bei einer Bestzeit von rund drei Stunden. Der 49-jährige hat in Sri Lanka Landwirtschaft studiert und lebt seit 1995 in Österreich. Cooray ist aufgrund der Gesetzeslage zum beruflich zum Nichtstun verurteilt. Sein Asylverfahren ist beim Verwaltungsgerichtshof anhängig. Die Grünen Teams ersuchen daher um besondere Anfeuerung für Anton Cooray, der als Schlussläufer der Staffel mit der Nummer 1386D ins Rennen gehen wird.

Der Grüne Pressedienst wünscht allen TeilnehmerInnen des Vienna-City-Marathons auf diesem Wege viel Spaß und einen guten Lauf!

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005