ÖBB: Mit mehr Zügen in die Semesterferien

Wehinger: 18.000 zusätzliche Plätze am 8./9. und 16./17. Februar - Reservierung garantiert Sitzplatz

Wien (OTS) - (Wien, 7. Februar 2008) - "Zu Semesterferienbeginn
und -ende werden unseren Kunden rund 18.000 zusätzliche Plätze zur Verfügung stehen - getreu dem Motto 'Alles was Räder hat, rollt'", kündigt Stefan Wehinger, Vorstandsdirektor der ÖBB-Personenverkehr AG, an. "Wir informieren unsere Kunden auf unserer Homepage über stark frequentierte Züge und Verstärkermaßnahmen."***

Erweitertes Platzangebot an starken Reisetagen
38 verstärkte Züge (mit zusätzlichen 93 Sitz-, Liege- und Schlafwagen) und 9 extra Züge sorgen bei der Ausreise am 8./9. Februar und bei der Rückreise am 16./17. Februar für insgesamt 17.200 zusätzliche Plätze. Die Aufteilung: An jedem Wochenende 6.500 Plätze auf der Westbahn und 2.100 Plätze auf der Südbahn. Außerdem stehen den Reisenden Autoreisezüge mit 45 zusätzlichen Wagen - das sind 430 zusätzliche Autoplätze - an jedem der beiden Wochenenden zur Verfügung. Die Aufteilung: 300 Autoplätze auf der Westbahn und 130 auf der Südbahn. "Wir haben also genügend Kapazität für alle Reisenden - nur nicht für alle zur selben Zeit", so Wehinger.

Sitzplatzgarantie durch Reservierung
"Wir empfehlen allen Reisenden eine Reservierung", so Wehinger. Diese kostet sowohl in der 1. als auch in der 2. Klasse 3 Euro. Alternativ empfehlen die ÖBB, außerhalb der Spitzenzeiten (Freitag später Nachmittag und Samstag Vormittag) zu reisen.

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsanbieter sorgt der ÖBB Konzern österreichweit für den umweltfreundlichen Transport von Menschen und Gütern. Mit 42.951 MitarbeiterInnen, Gesamterträgen von 5,466 Mrd. EUR und einem Investitionsvolumen von 2,049 Mrd. EUR im Jahr 2006 ist der ÖBB-Konzern einer der größten Arbeitgeber des Landes und ein wichtiger wirtschaftlicher Impulsgeber. Im Jahr 2006 wurden von den ÖBB 443 Mio. Fahrgäste und 93 Mio. Tonnen Güter transportiert. Strategische Leitgesellschaft des ÖBB-Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Katja Blum
Pressesprecherin

ÖBB-Holding AG
Konzernkommunikation
Tel.: +43 1 93000 44089
e-mail: katja.blum@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0003