ÖGB-Bachner: Recht auf Elternteilzeit muss für alle gelten

AK-Studie belegt die Wichtigkeit für den Wiedereinstieg ins Berufsleben

Wien (ÖGB) - "Nun haben wir Schwarz auf Weiß, wie wichtig das Recht auf Elternteilzeit für den Wiedereinstieg ins Arbeitsleben ist", sagt ÖGB-Vizepräsidentin Roswitha Bachner anlässlich einer heute, Dienstag, von der AK präsentierten Studie: "Nun ist es hoch an der Zeit, diese Möglichkeit allen Eltern zu bieten und nicht nur denen, die zufällig in einem Betrieb mit mehr als 20 Beschäftigten arbeiten." Der ÖGB fordert, dass der Anspruch auf Elternteilzeit für alle Mütter und Väter unabhängig von Betriebsgröße und -zugehörigkeit gilt.++++

Nach dem Gesetz haben Eltern einen Anspruch auf Abänderung ihrer Arbeitszeit bis maximal zum siebenten Geburtstag des Kindes, wenn ihr Dienstverhältnis mindestens drei Jahre gedauert hat und sie in einem Betrieb mit mehr als 20 ArbeitnehmerInnen beschäftigt sind. "Durch die beiden Kriterien sind mehr als die Hälfte der Eltern von der Elternteilzeit ausgeschlossen", kritisiert Bachner.(fk)

ÖGB, 29. Jänner 2008 Nr. 34

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Kräftner
Tel.: (++43-1) 534 44/290 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002