FP-Schwager über "Schlusslicht Kärnten": "Danke, Jörg! Nimm Deinen Hut!"

Wien (OTS) - "Der Vergleich macht sicher, Herr Landeshauptmann", spottet Kärntens FPÖ-Landesparteiobmann LAbg. Franz Schwager. Laut dem "Erfolgsindex", einer Studie zu Österreichs Bundesländern, welche heute in einigen Medien veröffentlicht wurde, steht Kärnten bei den Löhnen, der Arbeitslosigkeit, bei der Beschäftigung sowie als Technologiestandort bei den letzten Plätzen oder ist Letzter.

"Das ist ein Armutszeugnis für die Politik Haiders und seines BZÖ, wenn Kärnten medial als DAS unattraktivste Bundesland bewertet wird", stellt Schwager fest. Kärnten bewege sich wirtschaftlich immer weiter nach unten. Von dem Wahlspruch "Er tut Kärnten gut" könne schon längst keine Rede mehr sein.

Schwager appelliert an einen Richtungswechsel: "Angesichts solcher Studien steht für mich fest, dass Kärnten einen Richtungswechsel braucht! Die Kärntner wollen eine verlässliche heimattreue und wirtschaftlich funktionierende Politik." Diese sei aber mit dem BZÖ nicht möglich. Schwager hofft daher, "dass die echten Freiheitlichen bei der kommenden Landtagswahl die FPÖ stärken werden und Haider seinen Hut nimmt". Das würden ihm die Kärntner - der Heimat und der Wirtschaft zuliebe - mit den Worten "Danke, Jörg" honorieren.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0011