Wirtschaftsbund Wien: Genug Zeit für ein vernünftiges Nichtrauchergesetz

Wir werden den Nichtraucherschutz auch ohne Gesetz vorantreiben.

Wien (OTS) - "Gesundheitsministerin Kdolsky ist standhaft
geblieben und hat sich trotz des enormen Drucks der SPÖ nicht weichklopfen lassen. Wir sind erleichtert, dass sich die SPÖ mit ihren für die Gastronomie schwer belastenden Forderungen beim Nichtraucherschutz vorerst nicht durchsetzen konnte" sagt KommR Ing. Josef Bitzinger, Wirtschaftsbund-Wien Vorstandsmitglied und Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Wien.

"Jetzt haben die SPÖ und ihr sozialdemokratischer Wirtschaftsverband (SWV) die Möglichkeit zu beweisen, dass es ihnen nicht um Populismus sondern um realisierbare gastwirtschafts- und gästefreundliche Lösungen geht. Ein Sachthema sollte nicht ausschließlich emotional gehandhabt werden" so Bitzinger weiter.

"Wir sprechen uns ganz klar für den mit dem Wirtschaftsbund erarbeiteten konstruktiven Vorschlag der Ministerin aus, der ein friedliches Nebeneinander von Rauchern und Nichtrauchern gewährleistet und den Wirten ermöglicht, weiterhin wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Die Gastwirte haben schon in der Vergangenheit immer wieder Vorleistungen in punkto Nichtraucherschutz erbracht" so Bitzinger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftsbund Wien
Pressesprecher: Christian Brunner
T +43 1 512 76 31
M +43 699 108 100 48
c.brunner@wirtschaftsbund-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBW0001