Energie Steiermark übernimmt E-Werk Neuberg

Absicherung der Arbeitsplätze und Standortgarantie

Graz (OTS) - Der Aufsichtsrat der Energie Steiermark hat in seiner gestrigen Sitzung einstimmig beschlossen, 74,9 Prozent des E-Werkes Neuberg (EDN Neuberg GmbH) zu übernehmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der steirische Energie-Konzern ist mit seinem Anbot als Bestbieter aus einem entsprechenden Verfahren hervorgegangen. Der Gemeinderat von Neuberg hat bereits vor einigen Wochen dem Verkauf an die Energie Steiermark zugestimmt.

"Die Integration des E-Werk Neuberg in unser Unternehmen ist ein weiterer Schritt zur wichtigen Konsolidierung der steirischen Energie-Landschaft und einer Stärkung der Versorgungssicherheit", so die Vorstände Karl-Franz Maier und Franz Kailbauer.

Die Energie Steiermark hat im Rahmen ihres Angebotes eine Standortsicherung für die EDN Neuberg abgegeben. Der Vorstand sieht "hervorragende Möglichkeiten, die Kompetenz der Mitarbeiter konzernübergreifend optimal nützen zu können".

Darüber hinaus sollen auch weitere Projektmöglichkeiten zur lokalen Nutzung von Wasserkraft und Biomasse in Neuberg intensiv geprüft werden.

Die EDN Neuberg GmbH versorgt rund 1.500 Kunden mit Strom und 170 mit Fernwärme. Die 15 Mitarbeiter betreuen 3 Wasserkraftwerke, ein rund 150 Kilometer langes Stromnetz und mehr als 8 Kilometer Fernwärme-Leitungen.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Urs Harnik-Lauris
Leiter Konzernkommunikation
Energie Steiermark AG
8010 Graz, Leonhardstraße 59
Tel.: +43 (316) 9000 5926
Fax: +43 (316) 9000 20829
Mobil: +43 (664) 180 1780
urs.harnik@e-steiermark.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EST0001