Missethon: Schmied blockiert die Zukunft unserer Kinder

Für Schmied’schen Dilettantismus ist in der Bildungspolitik kein Platz

Wien, 24. Oktober 2007 (ÖVP-PK) „Mit ihrem dilettantischen Vorgehen verhindert Schmied eine positive Weiterentwicklung der Schulen und blockiert damit die Zukunft unserer Kinder“, stellt ÖVP-Generalsekretär Hannes Missethon fest. Die ÖVP hat einen Vorschlag auf den Tisch gelegt, wie nicht nur Schmied ihre Gesamtschule, sondern auch die Bundesländer – wie zum Beispiel Niederösterreich, die Steiermark oder Oberösterreich – ihre innovativen Schulmodelle testen können. „Die Unterrichtsministerin ist aber offenbar nicht daran interessiert, dass es zu einer echten Weiterentwicklung kommt – sie will nur ihre Gesamtschule über die Köpfe der Eltern, Schüler und Lehrer hinweg durchdrücken und hat alle anderen Modelle abgeschmettert“, erklärt Missethon. ****

„Die ÖVP will, dass bei der Weiterentwicklung der Schulen das Beste für unsere Kinder herauskommt und verschiedene Modelle unter Einbeziehung der Betroffenen getestet werden können“, so der ÖVP-Generalsekretär. „Für eine Zwangsbeglückung ausschließlich durch die konzeptlose Schmied’sche Gesamtschul-Phantasie sind wir aber nicht zu haben“, sagt Missethon. Ein klares „Ja“ zu Modellversuchen – aber auch ein klares „Ja“ zur Vielfalt. „Es gibt in den Bundesländern viele gute Ideen, wie wir die Schule für unsere Kinder weiterentwickeln können. Schmied würgt sie einfach ab – ihr geht es nicht um die Kinder, sondern nur darum, ihre Gesamtschule durchzusetzen“, konstatiert Missethon.

Außerdem weist der ÖVP-Generalsekretär darauf hin, dass der Schmied’sche Gesetzesentwurf von allen begutachtenden Stellen in der Luft zerrissen wurde: Sogar im eigenen Ministerium ließen die zuständigen Experten kein gutes Haar daran. „Bildung bedeutet die Zukunft unserer Jugend – da ist für einen derartigen Dilettantismus, wie Schmied ihn an den Tag legt, kein Platz“, schließt Missethon.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001