MAK DAY 2007

Tag der offenen Türen: Eintritt frei im MAK und in den MAK-Exposituren

Wien (OTS) - Auch in diesem Jahr bieten das MAK am Stubenring, die MAK-Expositur Geymüllerschlössel und das MAK-Gegenwartskunstdepot Gefechtsturm Arenbergpark wieder bei freiem Eintritt ein facettenreiches Programm für die ganze Familie, um das Haus und seine Exposituren kennen zu lernen und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Im Rahmen des diesjährigen Themenschwerpunkts Architektur wird vor allem der Städtebau behandelt. Namhafte Experten beschäftigen sich im Rahmen eines Gespräches im MAK mit einer Gegenüberstellung von "Tradition und Experiment im Städtebau in Praha, Bratislava und Wien".

Im Museum am Stubenring finden neben den klassischen Rundgängen durch die MAK-Schausammlung, MAK-Studiensammlung und aktuelle Ausstellungen Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt. So können Besucher zum Beispiel auch selbst Schmuck aus Recycling-materialien anfertigen, während Kinder ab 4 Jahren MINI MAKs IDEALE STADT kreieren. Ein Geheimtipp sind die Führungen durch die Restaurierwerkstätten und die MAK-Bibliothek.

Im Gefechtsturm Arenbergpark stellt Peter Noever, Direktor MAK, einen der bedeutendsten Architekten der Gegenwart und Vertreter des Dekonstruktivismus in der Architektur, Frank O. Gehry, vor und spricht über dessen aktuelle Präsentation "Never Shown Tower Fragments".
Neben Rundgängen durch das MAK-Gegenwartskunstdepot können Kinder bei der Führung CAT FOR KIDS in die Welt der legendären "Pizza City" von Chris Burden eintauchen.

Die MAK-Expositur Geymüllerschlössel lädt zu einer Matinee mit Musikern der Wiener Symphoniker und zu mehreren Führungen, unter anderem auch in James Turrells Skyspace "The other Horizon".

Ein kostenloser Busshuttle verkehrt zwischen dem MAK am Stubenring und den Exposituren und ermöglicht so einfach und entspannt den Besuch ausgewählter Veranstaltungen an allen drei Orten.

PROGRAMM MAK DAY - TAG DER OFFENEN TÜREN

MAK STUBENRING

11.00-16.00 Uhr MINI MAK´s IDEALE STADT
Was gehört dazu, was meint ihr? Ein Schwimmbad, ein fliegender Sportplatz, eine Schule, die immer geschlossen ist, ein Supermarkt als Hupfburg, eine Brücke zum Würstelstand, eine Straße durchs Schlafzimmer und ...
(Franziska Mühlbacher und Eva Lausegger, für Kinder ab 4 Jahren) MAK-Säulenhalle

12.00-16.00 Uhr SALON DESIGN
Ganz in der Tradition des "Salons" gemeinsam mit den Schmuckkünstlerinnen Wally Jungwirth und Veronika Schwarzinger aus Recyclingmaterialien Ideen für Schmuckstücke entwickeln, anfertigen und mit nach Hause nehmen. (Für Jugendliche und Erwachsene) MAK-Säulenhalle

10.30-16.30 Uhr MAK TOURS
Führungen durch die aktuellen Ausstellungen, Restaurierwerkstätten und die MAK-Schausammlung mit Themenschwerpunkt Architektur
10.30 Uhr Rundgang durch die MAK-Schausammlung und MAK-Studiensammlung (Andreas Bruer)
11.30 Uhr Einblicke in die MAK-Bibliothek und die MAK-Kunstblättersammlung (Kathrin Pokorny-Nagel, Leitung MAK-Bibliothek und Kunstblättersammlung)
12.30 Uhr Hernán Diáz Alonso. Pitch-Black (Andreas Kristof, MAK-Kurator)
13.30 Uhr Die Restaurierwerkstätten des MAK
(Manfred Trummer, Leitung MAK-Restaurierwerkstätten)
14.30 Uhr Visionäre Architektur. Beispiele aus der MAK-Schausammlung 20./21. Jahrhundert Architektur (Raphael Stein)
14.30 Uhr Die Restaurierwerkstätten des MAK
(Manfred Trummer, Leitung MAK-Restaurierwerkstätten)
15.30 Uhr Das MAK im öffentlichen Raum
Donald Judd "Stage Set", Ross Lovegrove "Solar Tree", Michael Kienzer "Stylit", Rudi Molacek "Rose", Peter Noever "MAK-Terrassenplateau", Walter Pichler "Tor zum Garten", Franz West "Vier Lemurenköpfe" und James Wines/SITE "Tor zum Ring"
(Janina Strobl, Assistenz MAK-Gegenwartskunst)
15.30 Uhr Die Restaurierwerkstätten des MAK
(Manfred Trummer, Leitung MAK-Restaurierwerkstätten)
16.30 Uhr Rundgang durch MAK-Schausammlung und MAK-Studiensammlung (Raphael Stein)
16.30 Uhr Die Restaurierwerkstätten des MAK
(Manfred Trummer, Leitung MAK-Restaurierwerkstätten)

Informationen und Führungen in tschechischer Sprache:
12.00 und 16.00 Uhr
Rundgang durch MAK-Schausammlung und MAK-Studiensammlung
Martina Straková
14.00 Uhr
Rundgang durch die MAK-Schausammlung und MAK-Studiensammlung mit Schwerpunkt auf Wiener Werkstätte
Martina Straková

Informationen und Führungen in ungarischer Sprache:
13.00 und 15.00 Uhr
Rundgang durch MAK-Schausammlung und MAK-Studiensammlung
Zsuzsanna Herbich

Treffpunkt für alle Führungen: MAK-Säulenhalle

14.00 Uhr KÜNSTLER IM FOKUS #3 Padhi Frieberger
Nach Arnulf Rainer und Alfons Schilling präsentiert das MAK in der Reihe KÜNSTLER IM FOKUS Werke von Padhi Frieberger. Der "Außenseiter par excellence" der Wiener Kunstszene hat in konsequenter Vielseitigkeit ein die verschiedensten avantgardistischen Strömungen verbindendes Oeuvre geschaffen. Sein stringentes künstlerisches Konzept und die Verweigerung jeglicher gesellschaftlicher Verankerung macht es ihm unmöglich seine Arbeiten kommerziell zu vermarkten. Markus Mittringer, Der Standard, spricht über dieses österreichische Kunstphänomen.
MAK-Schausammlung Gegenwartskunst

16.30 Uhr TRADITION UND EXPERIMENT IM STÄDTEBAU IN PRAHA, BRATISLAVA UND WIEN
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren Prag und Wien neben Berlin und Paris Zentren der städtebaulichen Avantgarden. Adolf Loos entwarf für beide Städte, Le Corbusier und Walter Gropius kamen zu Studienaufenthalten nach Prag. Beide Metropolen realisierten zu dieser Zeit bewusst innovative Ansätze. Unterbrochen wurden diese Bemühungen im Osten durch die gesichtslosen Straßenzüge des Sozialismus, Wien hingegen, dessen Bausubstanz im Zweiten Weltkrieg kaum zerstört worden war, konnte seine Architekturtradition konservieren. Seit den 1950er Jahren sucht Wien, seit den 1990er Jahren Prag wieder Anschluss an die zeitgenössische Architektur. Bratislava nimmt dabei eine Sonderstellung ein. Als Hauptstadt einer jungen Republik sieht sie sich vor neue Herausforderungen in der Stadtplanung und dem Städtebau gestellt.
Wie gehen die drei Städte heute mit der städtebaulichen Tradition um und welche Strategien werden entwickelt, einer zeitgenössischen Architektur Ihren gebührenden Platz zu geben?
Es diskutieren: Ján Bahna, Lehrbeauftrager der Meisterklasse Architektur an der Akademie für Bildende Künste und Design, Vizepräsident, SAS, Bratislava, und Peter Noever, Direktor MAK, Wien. Moderation: Ute Woltron, Architekturkritikerin
MAK-Säulenhalle

10.00-18.00 Uhr AKTIONSTAG im MAK Design Shop
Kleine Überraschung ab einem Einkauf von Euro 15,-
im NEU gestalteten MAK Design Shop

11.00-16.00 Uhr ÖSTERREICHER IM MAK Gasthaus.Bar
Helmut Österreicher kocht für Sie den "MAK DAY-Teller".

GEFECHTSTURM ARENBERGPARK

11.00 und 14.00 Uhr
Rundgang durch das MAK-Gegenwartskunstdepot
(Itai Margula)
Treffpunkt: 4. Stock, Foyer

12.00 Uhr FRANK O. GEHRY. Never Shown Tower Fragments
Frank O. Gehry ist der führende Vertreter des Dekonstruktivismus in der Architektur. Bis 1954 studierte der Pritzker-Preisträger Architektur an der University of Southern California (USC) in Los Angeles, danach Stadtplanung an der Yale Graduate School of Design. Seit 1962 betreibt er ein eigenes Architekturbüro in Los Angeles. Seine Bauten besitzen, einen collagenhaft nach strengen Konstruktionsprinzipien aufgebauten Charakter, indem auseinanderstrebende Bauelemente verknüpft werden, die ein Ineinander-fließen der Räume realisieren sollen. Sein bekanntestes Werk, ein Meilenstein der Architekturgeschichte, das Guggenheim Museum Bilbao, feierte am 15. Oktober 2007 sein zehnjähriges Jubiläum. Peter Noever, Direktor MAK, nimmt die Präsentation "Never Shown Tower Fragments" im Gefechtsturm Arenbergpark zum Anlass und spricht über Gehrys außergewöhnliche Architektur.
Treffpunkt: 8 Stock

12.00 Uhr CAT FOR KIDS
MINI MAK Führung ab 4 Jahren
(Itai Margula)
Treffpunkt: 4. Stock, Foyer

16.00 Uhr Das MAK-Designschaulager
Nach fünfjähriger Welttournee ist die von eichinger oder knechtl kuratierte Leistungsschau "design now.austria" in die Designsammlung des MAK übergegangen. Seit 2006 befinden sich die Exponate der Ausstellung im MAK-Designschaulager im Gefechtsturm Arenbergpark. Das Spektrum umfasst Designklassiker, aktuelles Design und technische Erfindungen. Heidemarie Caltik, MAK-Kuratorin Design, spricht mit dem österreichischen
Architekten Christian Knechtl über die Erfolgsgeschichte dieser außergewöhnlichen Sammlung.
Treffpunkt: 4. Stock, Foyer

MAK-EXPOSITUR GEYMÜLLERSCHLÖSSEL

11.00-12.00 Uhr MATINEE im Blauen Salon
"Via Quartett" mit Mitgliedern der Wiener Symphoniker
- Joseph Haydn, Streichquartett in D-Dur, op. 64, Nr. 5, Lerchenquartett
- Wolfgang Amadeus Mozart, Streichquartett in C-Dur, KV 465, Dissonanzenquartett.
Karten unter Tel. (+43-1) 711 36-231 oder E-Mail marketing@MAK.at

Ab 12.00 Uhr FÜR DEN KLEINEN HUNGER
Kaffee, Süßes und pikante Schmankerln

13.00 Uhr Rundgang durch das Geymüllerschlössel
(Gabriele Fabiankowitsch, Leitung MAK-Bildungsprogramm und Führungen) 15.00 Uhr Blick in die Uhrensammlung des MAK
(Walter Frühwirth, MAK-Restaurator für antike Uhren und Spielwerke) 17.00 Uhr James Turrell: Skyspace "The other Horizon"
(Gabriele Fabiankowitsch, Leitung MAK-Bildungsprogramm und Führungen)

Treffpunkt für die Führungen: Eingang Geymüllerschlössel

Weiters gesprächsbereit sind von 10.00-18.00 Uhr im MAK, MAK-Expositur Geymüllerschlössel, MAK-Gegenwartskunstdepot Gefechtsturm Arenbergpark:
Magdalena Fischer, Stv. Direktorin, Kaufmännischer Bereich
Martina Kandeler-Fritsch, Stv. Direktorin, Künstlerischer Bereich Alexandra Gelny, Leitung MAK-Marketing
Christian Werner, w.hoch.2wei, Projektverantwortung

SHUTTLE-SERIVCE

Zwischen MAK und MAK-Expositur Geymüllerschlössel sowie MAK-Gegenwartskunstdepot Gefechtsturm Arenbergpark verkehrt am 26. Oktober ein KOSTENLOSER SHUTTLEBUS.

DATEN MAK UND MAK-AUSSENSTELLEN

MAK, Stubenring 5, Wien 1
U3 oder Straßenbahnlinien 1 + 2 bis Stubentor
U3, U4 bis Landstraße (Wien Mitte)

MAK-Gegenwartskunstdepot Gefechtsturm Arenbergpark Dannebergplatz/Barmherzigengasse, Wien 3
U3 / Rochusgasse, Buslinie 74A / Hintzerstraße

MAK-Expositur Geymüllerschlössel, Khevenhüllerstraße 2, Wien 18 Straßenbahnlinie 41 / Pötzleinsdorf
Buslinie 41A / Khevenhüllerstraße

Information: Tel. (+43-1) 711 36-248 oder www.MAK.at

Rückfragen & Kontakt:

Presse MAK
Sandra Ghignone
Teresa Raninger
Tel.: (++43-1) 711 36-212, 229
Fax: (++43-1) 711 36-227
presse@MAK.at
http://www.mak.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAK0001