Umweltdachverband, Naturschutzbund, Naturfreunde und Alpenverein: Wasser des Tennengebirges für Salzburg sichern!

- NGOs erwarten von LH Burgstaller klare Linie bezüglich der Wasserressourcen - Salzburg soll nun langfristige Wasserstrategie beschließen

Wien/Salzburg (OTS) - "Unsere Appelle haben Wirkung gezeigt. Landeshauptfrau Gabi Burgstaller hat fix namens des Bundeslandes Salzburg beschlossen, die ÖBf AG zu klagen. Der Ausverkauf des Tennengebirges kann damit gestoppt werden", zeigt sich Dr. Gerhard Heilingbrunner, Präsident des Umweltdachverbandes, erfreut. Die Klage des Landes soll in den nächsten Wochen fertig gestellt und bei Gericht eingebracht werden. "Das ist ein voller Erfolg der NGOs in Salzburg, die jahrelang für die Erhaltung der Wasserressourcen gekämpft haben", so Heilingbrunner. Bereits kommenden Montag, 15.10.07, hat Burgstaller VertreterInnen von Umweltdachverband, Naturschutzbund, Naturfreunde, Alpenverein und der Initiative zur Rettung der Salzburger Bergwelt zu Konsultationen geladen. "Wir erwarten uns von den Gesprächen, dass hinsichtlich der Sicherung der Wasserreserven ein klares Prozedere in Richtung Rechtssicherheit aufgezeigt wird", erklären Hannes Augustin, Geschäftsführer des Naturschutzbund Salzburg, OeAV-Landesnaturschutzreferent Dr. Roland Kals und Gudrun Mosler-Törnström, Vorsitzende der Naturfreunde Salzburg. "Alle geologischen Experten haben einhellig festgestellt, dass das Tennengebirge mit seinen bedeutsamen Quellen eine strategisch wichtige Wasserressource darstellt, die keinesfalls verkauft werden darf", so die NGOs.

Langfristige Sicherung des Trinkwassers für Stadt und Land nun gefordert

"Die Trinkwasserreserven des Tennengebirges sind wichtig für Salzburgs Zukunft - sie müssen durch die öffentlicher Hand - also durch Stadt und Land Salzburg - langfristig geschützt und nachhaltig gesetzlich gesichert werden. Da werden sowohl die Stadt als auch das Land Salzburg in Zukunft noch gefordert sein. LH Burgstaller kann sich aber der weiteren Unterstützung der NGOs dabei sicher sein", so Heilingbrunner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gerhard Heilingbrunner, Präsident des UWD, Tel. 0664/381 84 62,
Dr. Hannes Augustin, Geschäftsführer Naturschutzbund Salzburg,
Tel. 0662/64 29 09-11.
Dr. Roland Kals, OeAV - Landesnaturschutzreferent,
Tel. 0662/822 692-13.
Gudrun Mosler-Törnström, Vorsitzende der Naturfreunde Salzburg,
Tel. 0664/183 46 36.
Dr.in Sylvia Steinbauer, Öffentlichkeitsarbeit,
E-Mail: sylvia.steinbauer@umweltdachverband.at,
http://www.umweltdachverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001