Bundeskanzler Gusenbauer: "Euro 2008 als historische Chance wahrnehmen!"

Wien (OTS) - Bundeskanzler und Sportminister Alfred Gusenbauer informierte heute gemeinsam mit dem Trainer der österreichischen Fußballnationalmannschaft, Josef Hickersberger sowie den Spielern Martin Stranzl und Sebastian Prödl über den Stand der Vorbereitungsarbeiten der Nationalmannschaft auf die EM 2008 und die kommende Saison.

"Wir wollen die Euro 2008 zu einem großen Fest machen. Wir werden alles tun, um die Europameisterschaft mit unseren Schweizer Freunden gut vorzubereiten und wir werden alles tun, damit die Emotion und die Leidenschaft in Österreich für dieses sportliche Großereignis dementsprechend stark sind. Wir wollen Österreich bei der Europameisterschaft nicht nur als ein Land des Tourismus, der hohen Lebensqualität und der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit präsentieren, sondern zeigen, dass Österreich auch ein Land des Charmes und der sportlichen Leistungsfähigkeit ist. Wir wollen diese historische Chance gemeinsam wahrnehmen, denn die Meinung und die Stimmung in der Öffentlichkeit werden von großer Wichtigkeit für die Leistung des Teams sein", so Gusenbauer.

"Ich stehe voll hinter unserer Nationalmannschaft, habe vollstes Vertrauen zu unserem Teamchef und möchte diese Haltung auch allen Österreicherinnen und Österreichern vermitteln. Wir sind in der Vorbereitungsphase auf die EM und sollten daher nicht nach jedem Spiel eine Grundsatzdiskussionen führen. Es ist besser, das große Ziel der Euro 2008 gemeinsam ansteuern und unser Team bestmöglich zu unterstützen. Dann wird es uns gelingen, dass die Euro 2008 ein großes Fest für den Fußball und für Österreich wird", so der Bundeskanzler.

In der Vorbereitung auf die Europameisterschaft 2008 hat die österreichische Bundesregierung große Finanzmittel für den Stadienbau und die Errichtung der Infrastruktur zur Verfügung gestellt, um diesen Bewerb bestmöglich durchführen zu können. Die Initiative "Österreich am Ball" bemüht sich darum, Österreich durch eine Reihe von Veranstaltungen als perfekten Gastgeber zu positionieren, da die EM auch von enormer wirtschaftlicher und kultureller Bedeutung für Österreich ist. Der Bundeskanzler versprach, sich auch in Zukunft persönlich dafür einzusetzen, um Stimmung für die Euro 2008 zu machen.

"Wir müssen jetzt dafür sorgen, dass sich die in Österreich vorherrschende positive Pro-Fußball-Stimmung auf die Nationalmannschaft überträgt. Erinnern wir uns an die positive Emotionalisierung bei der WM in Deutschland, wo das ganze Land das Team auf einer Welle der Begeisterung begleitet hat. Genau das wollen wir auch für Österreich erreichen. Daher ist es wichtig, die österreichische Bevölkerung für die Euro 2008 zu gewinnen, weil die Fußballbegeisterung derzeit sehr hoch ist", so Gusenbauer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sven Pusswald
Pressereferent
Kabinett des Bundeskanzlers
Tel. (01) 531 15 - 2656

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002