Samariterbund Wien: Durch Hitze mehr Rettungseinsätze

Zehn Prozent mehr Einsätze durch hohe Temperaturen

Wien (OTS) - In der Einsatzzentrale des Samariterbundes Wien sind
um zehn Prozent mehr Einsätze zu verzeichnen. "Die hohen Temperaturen machen vor allem älteren Menschen zu schaffen", so Elisabeth Thurner-Petrik, Stellvertretende Chefärztin des Samariterbundes Wien.

"Wichtig ist, dass die Aktivitäten auf die Morgenstunden verlegt werden. Um die Mittagszeit sollte man sich auf keinen Fall der Sonne aussetzen". Gerade älteren Menschen rät Thurner-Petrik, daheim zu bleiben oder ein schattiges Plätzchen aufzusuchen.

Weitere Tipps: Den ganzen Tag über ausreichend Flüssigkeiten wie Wasser und verdünnte Fruchtsäfte zu sich nehmen. Auch sollte die Ernährung den Temperaturen angepasst werden - also leichte Kost, viel Obst und Gemüse essen.

"Diese Verhaltensregeln klingen zwar banal, sind aber sehr effektiv. So mancher Einsatz wäre nicht notwendig, wenn sich die Menschen an diese Tipps halten", so Thurner-Petrik.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Jennifer Gerstl
Öffentlichkeitsarbeit Samariterbund Wien
Tel: (01) 89145-244
E-Mail: jennifer.gerstl@samariterbund.net
Web: http://www.samariterwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001