"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Schräge Gipfelwelt" (Von MONIKA DAJC)

Ausgabe vom 6./7. Juni 2007

Wien (OTS) - Klimawandel, das Elend der Armen und eine Prise
Kalter Krieg. Beim Spitzentreffen der G8 steht Brisantes auf dem Programm und die Wogen der Emotionen gehen hoch. Seit Jänner hing Heiligendamm wie ein Damoklesschwert über dem Jahr der deutschen Präsidentschaft. Kanzlerin Merkel will Erfolg haben. Die Physikerin will die Chance nützen, im globalen Rahmen positiv gestaltend einzugreifen. Manche in ihrer erlauchten Runde werden am Tagungsort hinter Zaun und Stacheldraht aber den überzeugenden Beitrag wohl schuldig bleiben.

Der Russe Putin hämmert am Weltmachtstatus seines Landes, damit sich alle gleich vor seinem Nachfolger fürchten. Der Amerikaner Bush, mit politischem Erfolg zuletzt nicht wirklich gesegnet, hat den Ehrgeiz, Herr des G8-Geschehens zu sein und klarzumachen, was nicht in Frage komme. Die aufstrebenden Staaten China, Indien und Brasilien sind gar nicht dabei. Schräge Welt in Heiligendamm.

Was 1975 unter dem Eindruck des Ölschocks mit Helmut Schmidt und Valéry Giscard d‘Estaing als grübelnde Kaminrunde begann, ist zur pompösen Bühne ausgeufert und kam nur allzu oft über bescheidene Ergebnisse nicht hinaus. G8-Gipfel als Symbol der Polarisierung und Abschottung. Das Publikum wurde stutzig. Redliche Kritiker traten auf den Plan, Chaoten fühlten sich wie magisch angezogen. Und enormer Medienrummel sorgte für zusätzliche Spannung.

So wichtig der Meinungsaustausch der Großen dieser Welt ist, so muss man doch allmählich bezweifeln, ob es diesen Gipfel geben muss. Mehr Bescheidenheit? Konzentration auf Inhalte? Erheblich mehr als das Telefon ist schon erfunden, um sich über Kontinente und Ozeane zu unterhalten, zu Lösungen zu kommen. Für die G8 besteht die Gefahr zum Zerrbild dessen zu werden, was eine Weltregierung sein könnte.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung,
Chefredaktion,
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001