Fekter kritisiert schlampigen Akten-Umgang von Pilz und Kräuter

ÖVP-Fraktionsvorsitzende: Übermittelte Steininger Akten waren bereits bekannt - lediglich Aufschlüsselungen

Wien (ÖVP-PK) - Zwei Argumente setzt die ÖVP-Fraktionsvorsitzende im Eurofighter-Untersuchungsausschuss, Abg. Dr. Maria Fekter, den Vorwürfen der Abgeordneten Pilz und Kräuter entgegen, das Finanzministerium hätte ungesetzlich geschwärzt: "Erstens waren die besagten Kontobewegungen durch Detailbelege bereits bekannt, zweitens handelt es sich dabei nur um Aufschlüsselungen zu bereits vorliegenden ungeschwärzten Akten", stellte Fekter heute, Montag, am Rande der Ausschusssitzung klar. ****

Fekter: "Einmal mehr stellen Pilz und Kräuter mit ihren ungerechtfertigten Vorwürfen unter Beweis, dass sie sich nur schlampig mit den Akten auseinandersetzen. Und so werden wieder einmal Dinge behauptet, die sich letzten Endes als "Ente" herausstellen", schloss Fekter.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006