Morak: Kulturbudget entspricht nicht den Ankündigungen der SPÖ, ist aber eine gute Basis

Wien (ÖVP-PK) - "Dieser Tag beginnt mit einem guten Budget, dem Kulturbudget." Das sagte ÖVP-Kultursprecher Abg. Franz Morak heute, Freitag, anlässlich der Budgetdebatte zum Kapitel Kunst und Kultur im Nationalrat. "Allerdings konnten die Ankündigungen von SPÖ-Kultursprecherin Muttonen während des Wahlkampfes in keiner Weise verwirklicht werden, die eine Vervielfachung des Kulturbudgets angekündigt hatte. Wenn wir aber bei der Realität bleiben, so kann man sagen: Wir haben im Kulturbereich insgesamt ein gutes Budget, mit dem man gut wirtschaften kann, vor allem international gesehen", so Morak. ****

Dennoch bezeichnete der ÖVP-Kultursprecher das Budgetheft zum Kulturbudget als "Dokument des Fiaskos". Dieses lässt Kürzungen erwarten und viele Fragen offen. Da ist von einer Halbierung zahlreicher Institutionen des Wiener und österreichischen Kulturlebens die Rede, wie beispielsweise vom Theater der Jugend, bei der Wiener Konzerthausgesellschaft, der Arnold Schönberg Gesellschaft, der IG Freie Theater und vieler anderer. "Hier erwarte ich mir mehr Verantwortungsbewusstsein der Ministerin", sagte Morak.

Einen behutsameren Umgang und die Beibehaltung des erfolgreichen Modells der Galerienförderung und der Messeförderung erwartet sich Morak als Signal der Republik an die bildenden Künstler und Galeristen. "Auch im Umgang mit den Bundestheatern ist mehr Sorgfalt von Nöten," so der ÖVP-Kultursprecher Morak.

Abschließend sprach sich Morak für eine gleichwertige Förderung und für die Hochachtung vor den Leistungen der Kunstschaffenden im gesamten Bundesgebiet aus. "Jeder und jede Kulturschaffende, ob in Wien, Neusiedl am See, St. Pölten oder Bregenz, ist der Republik gleich viel wert! Das sollte sich auch weiterhin verstärkt im Kunstbudget niederschlagen."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0006