Strache: EADS - Ein Konzern kauft sich ein ganzes Land

Täglich werden neue Malversationen beim Eurofighterkauf ruchbar

Wien (OTS) - "Nach den Zahlungen an die Ehefrau von Luftwaffenchef Wolf, den finanziellen Zuwendungen an einen Westenthaler-Intimus und den kolportierten 280.000 Euro an Rapid Wien zeigt sich, dass bislang offenbar nur die Spitze eines Eisberges bekannt geworden ist. Täglich erwarten uns neue, unglaubliche Enthüllungen. EADS-Lobbyisten haben im Zuge des Eurofighterkaufs offenbar versucht, die halbe Republik einzukaufen", meinte heute FPÖ Bundesparteiobmann HC Strache.

Die SPÖ und Verteidigungsminister Darabos wären jedenfalls gut beraten, sofort sämtliche Zahlungen an EADS einzufrieren bzw. auf ein gesperrtes Treuhandkonto zu überweisen, um sich nicht den Vorwurf aussetzen zu müssen sie hätten durch ihr Nichthandeln dieser "Korruptionsaffäre" Vorschub geleistet, so Strache.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Karl Heinz Grünsteidl, Bundespressereferent
Tel.: +43-664-44 01 629, karl-heinz.gruensteidl@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001