Grossmann: Budget bringt fällige Bildungsreform

Wien (SK) - "Jetzt kommt endlich die längst fällige Bildungsreform", lobte die Kinder- und Jugendsprecherin der SPÖ, Elisabeth Grossmann, am Freitag im Nationalrat das Doppelbudget für 2007 und 2008. Besonders positiv nennt sie die Forcierung der politischen Bildung in der Schule, "weil das eine wesentliche Begleitmaßnahme zur Wahlaltersenkung ist". Begrüßenswert sei selbstverständlich auch die Senkung der Klassenschülerhöchstzahl. "Außerdem ist die Anhebung der Stipendien für Studenten ein längst notwendiger Schritt", so Grossmann. ****

Für die Familienberatungsstellen sei ebenfalls mehr Geld im Budget veranschlagt worden, hob die SPÖ- die Kinder- und Jugendsprecherin positiv hervor. Bei der Jugendförderung sieht Grossmann allerdings noch einen gewissen Klärungsbedarf: "Zwar wird die Förderung angehoben, aber dafür werden auch mehr Jugendliche darin aufgenommen". Sie verlangt daher, die im Regierungsprogramm festgehaltenen Kriterien zu beachten, die da wären: "Die Maßgabe der Existenzsicherheit und die Planungssicherheit". (Schluss) re

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0019