Heizkosten sparen durch Energiedienstleistungen

Gas- und Fernwärmebranche forciert Energieeffizienz - Heizenergieverbrauch durch milden Winter um 15 bis 30 Prozent gesunken

Wien (OTS) - Durch den milden Winter ist der Heizenergieverbrauch heuer um 15 bis 30 Prozent gesunken. Haushalte und Unternehmen, die schon bisher Maßnahmen zum Energiesparen gesetzt haben, konnten überdurchschnittlich profitieren: So ist die individuelle Ersparnis bei jenen Haushalten am höchsten, die die Heizung saniert und eine optimale Heizungs-Regelung eingesetzt haben.

In Österreich werden rund 40 Prozent der Endenergie für Heizung und Warmwasser aufgewendet. Gerade deshalb müssen die Einsparpotenziale in diesem Bereich verstärkt genutzt werden, um die Energiesparziele der EU (9 Prozent weniger Energieverbrauch bis 1. 1. 2017) zu erreichen. "Energiedienstleistungen der Gas- und Fernwärmewirtschaft tragen wesentlich dazu bei, dass Energiesparpotenziale beim Kunden genutzt werden", so Dir. Ing. Mag. Helmut Miksits, Obmann des Fachverbands Gas Wärme (FGW).

Die Gas- und Fernwärmewirtschaft engagiert sich bereits aktiv für mehr Energieeffizienz. So bietet das Wien Energie Haus kostenlose Erstberatungen in Sachen Energiesparen an, pro Jahr werden 35.000 Beratungsgespräche geführt. "Im November haben wir einen Test mit 30 Familien durchgeführt, bei dem durch einfache Maßnahmen wie die Optimierung des Warmwasserbedarfs oder den Einsatz von Energiesparlampen 10 Prozent Energie eingespart werden konnte. Würde man dieses Sparpotenzial bei allen unseren Privatkunden umsetzen, so könnte Energie gespart werden, die dem Jahresverbrauch aller Linzer Haushalte entspricht", so Andreas Hudecek, stellvertretender Leiter im Wien Energie Haus.

Auch in den Bundesländern bieten die Erdgas- und Fernwärmeunternehmen neben Kundenberatungen, Überprüfung des Energieverbrauchs und Informationen über Energiesparen interessante Energiedienstleistungen an, wie folgende Beispiele auszugsweise zeigen: Die Erdgasversorgung Ausserfern fördert Heizungsmodernisierungen mit 150 bis 400 Euro, bei Gewerbe- und Industriekunden ist die Förderung sogar noch höher. Die EVN bietet thermografische Messungen an, um Wärmeverluste an Türen, Fenstern und Wänden sichtbar zu machen. Die Steirische Gas-Wärme fördert umweltschonende Heizsysteme wie z.B. Brennwerttechnik. erdgas oö. unterstützt Innovationsprojekte der Gasgerätehersteller, erstellt Energie- und Umweltkonzepte und forciert die Kombination Erdgas & Solar. Die Linz AG bietet Contracting-Modelle zur Finanzierung der Umstellung auf Nah- und Fernwärme an.

Gerade Fernwärme leistet einen entscheidenden Beitrag zur Energieeffizienz: Durch den Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung und die gezielte Nutzung von Abwärme kann der Primärenergiebedarf wesentlich gesenkt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Fachverband Gas Wärme
Mag. Michael Mock
Geschäftsführer
Mail: presse@gaswaerme.at
Tel: 01/513 15 88/13

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ADI0001