Ettl: EP fordert verbindliche Vorschriften für Sozialstandards in Unternehmen

Allgemeingültige Kennzeichnung soll Konsumenten auf sozialverantwortliche Produkte aufmerksam machen

Wien (SK) - "Die bisherigen Versuche der EU-Kommission,
Unternehmen zu mehr sozialer Verantwortung zu bewegen, waren auf Grund der Freiwilligkeit, auf der die Maßnahmen basierten, größtenteils zum Scheitern verurteilt. Daher ist es nun höchst an der Zeit, die Sozial- Umwelt- und Finanzberichterstattung der Unternehmen durch Vorschriften zu regeln", meint der SPÖ-Europaabgeordnete Harald Ettl angesichts eines heute im Plenum des Europäischen Parlaments abgestimmten Berichts zur sozialen Verantwortung von Unternehmen. ****

"Sowohl die soziale wie auch die ökologische Verantwortung sowie die Rechenschaftspflicht sind herausstechende Teile des Europäischen Sozialmodells und damit die Grundlage für die Bewältigung sozialer Herausforderungen", so Ettl. "Es ist nicht einmal notwendig neue Vorschriften zu kreieren, wenn man auf die bereits bestehenden Rechtsvorschriften, Politikmaßnahmen und Programme zurückgreift und diese besser durchsetzt."

Ähnlich den Siegeln im Bereich der ökologischen Wirtschaft soll nun auch eine Kennzeichnung für jene Produkte entstehen, deren Hersteller die Achtung der Menscherechte und der grundlegenden Arbeitnehmerrechte garantieren können. "So können die Konsumenten, aber auch Investoren die Unternehmen auch nach sozialen Kriterien auswählen", begrüßt der SPÖ-Europaabgeordnete den Vorschlag.

Eine besondere Bedeutung erhält in der Frage der sozialen Verantwortung der internationale Ansatz. "Die Befürchtungen der Unternehmen, wonach die Regelungen einen Wettbewerbsnachteil mit sich bringen könnten, müssen durch ein rechtsverbindliches internationales Übereinkommen entkräftet werden", so Ettl abschließend. (Schluss) wf/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005