Monika Kemperle neue Leitende Sekretärin des ÖGB

Gebürtige Kärntnerin wird Nachfolgerin von Roswitha Bachner

Wien (ÖGB) - Die gebürtige Kärntnerin Monika Kemperle wurde heute vom ÖGB-Bundesvorstand zur Nachfolgerin von Roswitha Bachner als Leitende Sekretärin bestellt.++++

Der Lebenslauf:

Monika Kemperle

Geboren: 10. November 1958 in Bleiberg/Kärnten
seit 1987 wohnhaft in Wien; eine Tochter

Ausbildung: Volks- und Hauptschule, 1 Jahr Bundeshandelsakademie 1974 - 1977 Lehre als Bürokauffrau
1986 - 1987 Sozialakademie der Arbeiterkammer Wien

berufliche Tätigkeit:

1977 - 1978 Kfm. Angestellte 1978 - 1980 Gastgewerbe mit Bürotätigkeit 1980 - 1986 Kfm. Angestellte 1981 - 1986 Betriebsrätin in der Fa. Anita Dr. Helbig & Co,

Absolvierung von Betriebsratskursen, Ausbildungen in Arbeitstechnik und Kostenrechnung, Lehrlingsausbildnerprüfung, Gewerkschaftsschule. 1. 9. 1987 Eintritt in die Gewerkschaft Metall-Bergbau-Energie (GMBE) als Büroassistentin.

1988 - 1996 Rechtsschutzsekretärin in der Rechtsabteilung der GMBE 1996 - 2003 Frauensekretärin der GMBE (ab Juni 2000 Metall-Textil) 2003 - 2007 in der Gewerkschaft Metall-Textil (ab Mai 2006

Metall-Textil-Nahrung) für den Textilbereich verantwortlich; Verhandlung von jährlich rund 20 Kollektivverträgen in den Bereichen Textil, Bekleidung und Schuh/Leder(ff)

ÖGB, 8. März 2007 Nr. 176

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Franz Fischill
Tel.: (++43-1) 534 44/510 DW
Fax: (++43-1) 533 52 93
Mobil: 0664/814 63 11
http://www.oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0007