"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Ausgestoibert" (Von Frank Staud)

Ausgabe vom 19. Jänner 2007

Innsbruck (OTS) - Edmund Stoiber hat den Machtkampf mit seiner Partei verloren. Seit seinem Nein zu Berlin ist er bei den bayerischen Wählern unten durch. Dass er 2005 in letzter Sekunde als Superminister für Wirtschaft und Finanzen in Angela Merkels Kabinett kniff, haben sie ihm nie verziehen.

2002 scheiterte er um lächerliche 8800 Stimmen an SPD-Bundeskanzler Schröder um das höchste Amt Deutschlands. Ein Jahr später bescherten ihm seine Landsleute in Bayern bei den Landtagswahlen mit über 60 Prozent Satisfaktion in der Heimat. "Mit Laptop und Lederhosen" machte Stoiber seinen Staat zum Vorzeigeland in Europa. Dass gute Wirschaftsdaten nicht reichen, um Wahlen zu gewinnen, weiß auch Wolfgang Schüssel seit dem 1. Oktober.

Mit Stoiber wäre es schwer gewesen, eine Aufbruchsstimmung zu erzeugen. Ob der 63-jährige Günther Beckstein als Zeichen der Erneuerung gesehen wird, bleibt abzuwarten. Zumindest an der Parteispitze müsste es dann wohl ein junges, frisches Gesicht als Pendant geben.

Herwig van Staa kann froh sein, dass es in der Tiroler ÖVP keine CSU-Landrätin Gabriele Pauli gab. Sie hatte mit dem Vorwurf, jemand aus Stoibers Umfeld habe telefonisch in ihrem Privatleben geschnüffelt, die Diskussion losgetreten.

Karl Handl hatte im Sommer versucht, van Staa auf andere Art und Weise anzupatzen. Er stellte lautstark die Frage, ob van Staa noch die Oberländer und die heimische Wirtschaft vertritt. Der Zeitpunkt der Attacke war falsch gewählt. Günther Platter, den viele schon als Spitzenkandidaten für 2008 gesehen hatten, musste sich einordnen und van Staa die Treue schwören. Seit zehn Tagen ist klar, dass sich in Tirol vor der Wahl 2008 nichts mehr ändert. Denn ohne van Staa und Andreas Khol hätte Platter die politische Bühne in Wien verlassen müssen. Daher wird Platter frühestens nach der Landtagswahl angreifen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung,
Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0002