Neue EU-Biolandbau-Verordnung: Österreichische Anliegen zum Teil durchgesetzt - insgesamt leider kein großer Wurf

Wien (OTS) - In seiner gestrigen Sitzung (Dienstag, 19. Dezember) einigte sich der EU-Agrarministerrat auf eine neue EU-Biolandbau-Verordnung als zukünftige Rechtsgrundlage für die Produktion und Vermarktung biologischer Lebensmittel in der Europäischen Union. Dabei konnten Anliegen der österreichischen Biobauern zwar durchgesetzt werden, der große Wurf blieb aber aus.

BIO AUSTRIA - die Organisation der österreichischen Biobauern -kritisierte in einer gestrigen Pressemitteilung die überhastete Vorgangsweise der EU-Kommission und mahnte mehr Qualität anstelle von Geschwindigkeit ein. Die Verhandlungen der letzten Monate haben zwar Verbesserungen gegenüber den ersten Verordnungsentwürfen gebracht, dennoch bestand in den Bereichen Kennzeichnung, Kontrolle, Drittlandimporte und des Außerhausverzehrs ein großer Nachbesserungsbedarf.

Josef Amerstorfer, BIO AUSTRIA Beauftragter für die Entwicklung der neuen EU-Biolandbau-Verordnung, kommentiert den gestrigen Beschluss:

"Bio Austria begrüßt die gestern von Landwirtschaftsminister Pröll noch ausverhandelten Änderungen wie etwa die Klarstellung, dass die biologische Landwirtschaft prinzipiell keine gentechnischen Verunreinigungen enthalten soll. Es ist jedoch schade, dass viele andere Bedenken der europäischen Bio-Verbände und die guten Vorarbeiten der österreichischen Politik unter den EU-Agrarministern keine ausreichende Mehrheit gefunden haben. Vor allem die Bereiche Kennzeichnung, Kontrolle, Drittlandimporte sowie der Großküchen- und Gastronomiebereich sind noch nicht zufriedenstellend gelöst. Da der gestrige Beschluss als politische Annährung, also als General Approach zu verstehen ist, wird Bio Austria bei den entsprechenden Durchführungsbestimmungen Einfluss nehmen, um gemeinsam mit den politisch Verantwortlichen in den Nachverhandlungen technischer Details Verbesserungen zu erzielen."

Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

fachlich
Josef Amerstorfer - BIO AUSTRIA, OStv.
Mobil: 0676/842 214 - 510
josef.amerstorfer@bio-austria.at

BIO AUSTRIA - Öffentlichkeitsarbeit
Wilfried Oschischnig
Tel.: 01/403 70 50 - 214
Mobil: 0676/842 214 - 214
wilfried.oschischnig@bio-austria.at

BIO AUSTRIA - die Organisation der österreichischen Biobauern:
www.bio-austria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BLB0001