Bundesobmann-Stellvertreter Hecke: "Amnestiegesetz im Pflegebereich Schritt in die richtige Richtung"

Langfristig muss umfassende Neuordnung des Pflege- und Betreuungssystems folgen

Wien (OTS) - Wie verlautet haben sich ÖVP und SPÖ in der gestrigen Verhandlungsrunde auf ein Amnestiegesetz im Pflegebereich geeinigt. "Der Österreichische Seniorenbund begrüßt diesen wichtigen Schritt außerordentlich", so Bundesobmann-Stellvertreter Dr. Klaus Hecke:
"Der Seniorenbund hat schon lange einen solchen Schritt gefordert, denn damit wird Pflegebedürftigen und Pflegenden die Angst vor möglichen Strafen genommen. Langfristig erwarten wir eine vollkommene Neugestaltung des Pflegewesens, um ein menschenwürdiges Altern in Österreich auch in Zukunft sicherzustellen."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Martin Amor
Tel.: (01)40126-157

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001