Kindernothilfe erreicht über 60.000 Menschen in Pakistan

Kinder und Familien brauchen auch ein Jahr nach dem Beben noch Hilfe

Wien/Duisburg/Islamabad (OTS) - Ein Jahr nach dem schweren
Erdbeben im Norden Pakistans hat die Kindernothilfe über 60.000 Menschen im Katastrophengebiet erreicht. Die Partner vor Ort betreuen weiterhin traumatisierte Kinder und unterstützen Familien beim Wiederaufbau. Insgesamt gingen für die Erdbebenopfer 4,4 Millionen Euro an Spenden ein, davon über 500.000 Euro aus Österreich. Da die Projektmitarbeiter in Pakistan mit einem harten Winter rechnen, wird weitere Hilfe benötigt.

Bei dem schweren Beben am 8. Oktober 2005 starben mehr als 80.000 Menschen, rund drei Millionen wurden obdachlos. Die Kindernothilfe-Partner vor Ort verteilten in den Wochen nach der Katastrophe Lebensmittel, Kleidung und Decken an mehr als 20.000 Menschen. Winterfeste Zelte und Notquartiere halfen 4.000 Familien, die kalten Monate zu überleben.

In mehreren Kinderzentren in der Region um die völlig zerstörte Stadt Balakot betreuen geschulte Mitarbeiter über 2.000 Mädchen und Buben, die bei dem Beben ihre Eltern verloren haben oder von ihren Familien getrennt wurden. Mehrere Kindernothilfe-Partnerorganisationen setzen in den Kinderzentren ein eigens entwickeltes Traumabuch in der Landessprache Urdu ein, das den Kindern hilft, ihre Trauer und Erlebnisse zu verarbeiten.

Die Kindernothilfe Österreich unterstützt die Betroffenen beim Wiederaufbau von Häusern. Der Aufbau von Schulen ist geplant. Die Menschen lernen, ihre Häuser erdbebensicher zu errichten und stellen Baumaterialien selbst her. Das Ziel solcher Maßnahmen: Die Familien werden nicht zu Hilfeempfängern, sondern leisten bezahlte Arbeit und schaffen sich so eine neue Lebensgrundlage.

"Dank der überwältigenden Spendenbereitschaft aus Österreich konnten bereits 20 Kinderzentren eröffnet werden. Um die psychologische Betreuung der Kinder fortzusetzen und für den Winter gerüstet zu sein, wird weitere Hilfe dringend benötigt", erklärt Luzia Wibiral, Geschäftsführerin der Kindernothilfe Österreich.

Um den Erdbebenopfern in Pakistan zu helfen, bittet die Kindernothilfe Österreich um Spenden.

Spendenkonto:

PSK, BLZ 60.000, Konto-Nummer: 92144077, Verwendungszweck:
Katastrophenhilfe Pakistan oder Online unter:
www.kindernothilfe.at/kat/spenden/
Stichwort: "Katastrophenhilfe"

Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage:
www.kindernothilfe.at unter dem Menüpunkt "Aktuelles".

Rückfragen & Kontakt:

Kindernothilfe Österreich
Johanna Kriks, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 0699/107 44 579
E-Mail: johanna.kriks@kindernothilfe.at
www.kindernothilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KNH0001