ÖVP weist ARBÖ-Kritik am Biosprit zurück

Kopf: Bioethanol, Biodiesel und Biogas sind wichtige Beiträge zur "EnergieZukunft"

Wien, 30. September 2006 (ÖVP-PK) "Die Forcierung von Bioethanol, Biodiesel und Biogas ist ein wichtiger Beitrag zur Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Treibstoffen und damit zu größerer Energie-Souveränität Österreich. Gleichzeitig helfen erneuerbare Energieträger den Ausstoß des Klimakillers CO2 zu reduzieren. Hier handelt es sich nicht nur um die Idee eines österreichischen Umweltministers, sondern vielmehr um ein gesamteuropäisches Bekenntnis sowie einen weltweiten Trend. Das will der SPÖ-nahe Autofahrerklub ARBÖ - gerade erst selbst ob seiner Misswirtschaft aus den Schlagzeilen verschwunden - offenbar nicht wahrhaben und führt einen eifernden Glaubenskrieg gegen Biosprit." Das sagt ÖVP-Umweltsprecher Karlheinz Kopf in einer Reaktion auf entsprechende Kritik des ARBÖ an der österreichweiten Einführung von Biosprit im heutigen ORF-Mittagsjournal. "Wenn sogar George W. Bush verstanden hat, worum es bei der EnergieZukunft
geht, dann wird wohl auch der ARBÖ irgendwann einmal klüger werden." ****

Hier noch einmal die Fakten: Mit der gesetzlich
vorgeschriebenen Beimischung von Biodiesel und Bioethanol wird es
in Österreich bis 2008 gelingen rund 1 Million Tonnen CO2 einzusparen. Gleichzeitig werden in Europa die Agrarmärkte entlastet und neue Einkommensperspektiven für Landwirte geschaffen. Kopf: "Jeder Hektar der in Europa aus der Nahrungsmittelproduktion herausgenommen wird und für Energiepflanzen eingesetzt wird, nützt auch den österreichischen Bauern." Die Aufrechnung des ARBÖ ignoriert die Realität des europäischen Binnenmarktes und zeigt einmal mehr, dass es dem Autofahrerklub hier nicht um sachliche und kritische Information, als vielmehr um parteipolitische Schützenhilfe für die rote Mutterpartei im Wahlkampfinale geht.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001