"Tiroler Tageszeitung" Kommentar: "Alfred Sisyphus" (Von MICHAEL SPRENGER)

Ausgabe vom 15. September 2006

Innsbruck (OTS) - Man kann zu Alfred Gusenbauer stehen wie man
will. Doch eines kann man dem SPÖ-Vorsitzenden nicht absprechen. Er ist ein Kämpfer - er ist ein Sisyphusarbeiter.

Als er das Amt von Viktor Klima übernahm, lag die Partei nicht nur finanziell am Boden. Man wählte Alfred Gusenbauer zum Vorsitzenden, weil sich die Partei damals nicht auf eine Zerreißprobe zwischen dem linksliberalen Lager (Caspar Einem) und den Rechten in der Partei (Karl Schlögl) einlassen wollte. Er musste die Partei auf die für sie so ungewohnten harten Bänke der Opposition führen.

Als Kompromisskandidat gestartet, versuchte sich Gusenbauer allen persönlichen Untergriffen zum Trotz Anerkennung zu verschaffen. Trotz seiner ihm innewohnenden Beratungsresistenz konnte er nach dem vorzeitigen Scheitern des Kabinetts SchüsselI die SPÖ im Wahlkampf eine Zeit lang auf Augenhöhe mit der ÖVP halten. Im Finale aber, als es um die Kanzlerfrage ging, zog Wolfgang Schüssel auf und davon. Doch Gusenbauer blieb Parteivorsitzender. Und er kämpfte sich wieder an die ÖVP heran - und überholte sie zumindest in den Umfragen.

Konstant, mit einem Abstand von bis zu fünf Prozentpunkten, lag die SPÖ vor der ÖVP. Trotz Gusenbauer, wie selbst SPÖler sagten. Doch dann platzte der Bawag-Skandal. Die SPÖ stürzte ab. Gusenbauer schnappte sich wieder den Stein, der jetzt viel schwerer wog, rollte ihn wieder den Berg hinauf. Drei Wochen vor der Wahl setzte die SPÖ an zum Überholen. Gusenbauer sah den Gipfel.

Doch dann die Aussagen des umstrittenen Investmentbankers Flöttl. Der Stein mit den fünf eingemeißelten Buchstaben Bawag war nicht mehr zu halten. Der Schock ins Gesicht geschrieben.

16 schier aussichtslose Tage bleiben Gusenbauer noch. Wieder schnappte er sich den Stein. Zumindest eines kann man ihm nicht absprechen, er ist ein Kämpfer.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 05 04 03 DW 610

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001