Österreichische Innovationen ersetzen Tropenholz

Beim Kauf auf das PEFC Label achten

Wien (OTS) - Der Griff zu Produkten mit PEFC Siegel garantiert dem Konsumenten einwandfreie und großteils regionale Holzherkunft. Oft ist es gar nicht notwendig, weit gereiste Produkte zu kaufen. Die wirklichen Edelhölzer wachsen im Waldland Österreich vor der Türe.

Der Umweltdachverband, die größte Umweltschutzorganisation Österreichs rät zum Kauf von Produkten mit Herkunftsnachweis und sieht hierfür PEFC als das geeignete Herkunftszeichen für Holz und Holzprodukte am heimischen Markt. Das Label mit Nadel- und Laubbaum in der Mitte eines Kreises und dem Kürzel PEFC steht im Holz- und Papierkauf für die nachhaltige Herkunft der in der Produktion eingesetzten Rohstoffe. Vom Gartenzaun über Dielen, Parkettböden und Spielzeug bis hin zu Büropapier, Grillkohle und Pferdestreu gibt es mittlerweile eine Vielzahl von einwandfreien Produkten. Um dem Konsumenten die Suche nach Herstellern und Betrieben zu erleichtern, hat PEFC einen Online-Einkaufsratgeber installiert. Unter www.pefc-einkaufsratgeber.at sind sämtliche Produkte der beinahe 300 österreichischen Betriebe mit Zertifikat zu finden. Der Verbraucher unterstützt mit dem Kauf von PEFC Produkten aktiv nachhaltige Waldbewirtschaftung und vermeidet durch die großteils heimische Herkunft lange Handelswege und dubiose Quellen.

Thermo statt Teak

Wer aus ästhetischen Gründen nicht auf die Optik von Tropenhölzern verzichten will, muss nicht zwingend auf Holz aus dem Urwald zurückgreifen. Das Unternehmen Mitteramskogler in Gaflenz veredelt heimisches PEFC-Laubholz und erhält durch Hitzebehandlung tropische Töne und Haltbarkeit. "Wir erreichen durch die Thermobehandlung die gleiche Haltbarkeit und Farbe wie Teakholz und können daher weit gereiste Tropenhölzer ersetzen", freut sich Doris Stiksl-Mitteramskogler, die Eigentümerin des innovativen Betriebes. Das langlebige und resistente Holz braucht durch die Spezialbehandlung auch keine Imprägnierungen. Es wurde bereits mit mehreren Innovations- und Umweltpreisen ausgezeichnet.

Garantierte Nachhaltigkeit

PEFC berücksichtigt die globale Vielfalt der Waldökosysteme, das kulturelle Erbe, Eigentumsstrukturen sowie Wirtschaftsziele. Es garantiert damit eine umweltverträgliche, sozial verantwortliche und wirtschaftlich tragfähige Waldbewirtschaftung. Regelmäßige, von unabhängigen Prüfern durchgeführte Kontrollen garantieren dem Abnehmer, dass die Herkunft der Holzprodukte bis zum nachhaltig bewirtschafteten Wald zurückverfolgbar ist. PEFC, das ursprünglich europäische Zertifizierungssystem, ist mittlerweile weltweit tätig. Mit mehr als 191 Millionen Hektar PEFC-Waldfläche rund um den Globus werden rund 70 Prozent aller zertifizierten Wälder nach den Kriterien des strengen Systems bewirtschaftet. Das macht PEFC zum weltweit größten Zertifizierungssystem.

Rückfragen & Kontakt:

PEFC Austria, Katharina Konicek, Presse und Öffentlichkeit
Tel: +43 (0)1 402 47 01 17,
eMail: presse@pefc.at; Internet: www.pefc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001