ÖGB-Hundstorfer zu Klein-Vorwürfen

Warum hat er den ÖGB nicht informiert, wenn er von den Schulden wusste?

Wien (ÖGB) - Zu den Behauptungen von FCG-Chef und ÖGB-Vizepräsident Karl Klein, die gesamte ÖGB-Spitze habe seit spätestens September 2005 von den 1,5 Mrd. Euro Schulden in der AVB gewusst, stellt ÖGB-Präsident Rudolf Hundstorfer fest: "Wenn Karl Klein gewusst hat, dass der ÖGB Schulden aus den Karibikgeschäften vor 1995 übernommen hat, die das Vermögen des ÖGB schmälern und wenn er mir Fehlleistungen vorwirft, dann frag ich mich, warum er es dem ÖGB erst heute über die Medien mitteilt. Ich habe es jedenfalls nicht gewusst." (kr)

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Annemarie Kramser
Tel. (++43-1) 534 44/510
Fax.: (++43-1) 533 52 93
http://www.oegb.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0010