AVISO: SchülerInnen machen Politik Roth-Halvax veranstaltet Schulprojekt im Bundesrat

Wien (PK) – Bundesratspräsidentin Sissy Roth-Halvax wird am 21. Juni gemeinsam mit den Betreibern des Internetspiels http://www.powerofpolitics.com 100 Schülerinnen und Schüler aus vier niederösterreichischen Schulen in das Parlament einladen, um ihnen "die Lust auf Politik zu vermitteln und ihnen die
politischen Prozesse im Parlament näher bringen". Die
Jugendlichen kämpfen bereits seit mehreren Wochen im Browsergame http://www.powerofpolitics.com um Mandate für eine simulierte Sitzung des Bundesrates. Beim Abschlussevent im Parlament werden
die SchülerInnen zunächst durch das Hohe Haus geführt und werden dabei auch eine Sitzung des Nationalrates mitverfolgen. Anschließend werden in drei Ausschüssen, in denen die von den SchülerInnen im Internetspiel gegründeten Parteien vertreten
sind, unter der Anleitung dreier Experten die Themen
"Öffentlicher Nahverkehr – Privatisierung von Bahnstrecken", "Tierführerschein" und "Werbung in Schulen" diskutiert. In diesen Ausschüssen werden die Jungpolitiker dann versuchen, eine gemeinsame "Gesetzesvorlage" zu erarbeiten. Im Plenum des simulierten Bundesrates können die Parteivorsitzenden der Schülerparteien dann zu den erarbeiteten Vorlagen Stellung nehmen und unter der Vorsitzführung der Präsidentin des Bundesrates, Sissy Roth-Halvax, zur Vorlage debattieren. Die SchülervertreterInnen des Piaristengymnasiums Krems, des Erzbischöflichen Gymnasiums Hollabrunn, des BG/BRG St. Pölten und der VBS HAK Mödling haben bereits gestern mit dem Betreiber von http://www.powerofpolitics.com, Peter Merschitz, der Präsidentin der Länderkammer einen Besuch abgestattet, um über den
Fortschritt im Onlinespiel zu berichten und den weiteren Ablauf
des Schlussevents im Bundesrat zu planen.

Bundesratspräsidentin Sissy Roth-Halvax freut sich bereits auf angeregte Diskussionen und aufregende Debatten: "Wir werden zwar
den Weg der Gesetzwerdung möglichst wirklichkeitsnah nachvollziehen, andererseits nur einen losen Rahmen für den
Ablauf des Events vorgeben. Ich bin schon selbst gespannt darauf, wie sich die einzelnen von den Schülerinnen und Schülern gegründeten Parteien zu Koalitionen und Absprachen
zusammenfinden, um ein fiktives Gesetz durchzubringen." Auch die SchülervertreterInnen sehen schon mit großer Aufregung dem Event entgegen: "Das ist das erste Mal, dass wir mit dem Parlament so
nah in Kontakt kommen; für uns alle ist das eine aufregende Sache und wir freuen uns riesig über die Einladung der Frau Präsidentin." Über das Event im Parlament wird auch der ORF berichten.

Zeit: Mittwoch 21 Juni 2006, von 9.30 Uhr bis 14.30 Uhr

Ort: Parlament, Plenarsaal des Bundesrates und Ausschusslokale
IV, VI und VIII

Ablauf:
9.30 bis 10 Uhr: Registrierung der Teilnehmer im Besucherzentrum
10 Uhr bis 11 Uhr: Führung durch die Räumlichkeiten des Parlamentsgebäudes, Besuch des NR-Plenums
11 Uhr bis 11.30 Uhr: Begrüßung im Plenarsaal des Bundesrates, Aufteilung auf die Ausschüsse
11.30 Uhr bis 12.30 Uhr: Erarbeiten von simulierten
Gesetzesvorlagen in den Ausschusslokalen IV, VI und VIII
12.30 Uhr bis 13.15 Uhr: Mittagessen
13.15 Uhr bis 14.15 Uhr: Debatte der Vorlagen im BR-Plenum
14.15 Uhr bis 14.30 Uhr: Schlussdebatte und Beschluss des simulierten Gesetzes
14.30 Uhr bis 15 Uhr: Verabschiedung durch BR-Präsidentin Roth-Halvax, Überreichung von Urkunden an die TeilnehmerInnen

JournalistInnen sind herzlichst zur Teilnahme eingeladen.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0004