AVISO - Justiz und IT - Österreich weist Europa den Weg Presserundgang und Kongresseröffnung "e-justice" - Hofburg

Die österreichische Justiz nimmt im Bereich "e-government"eine europäische Vorreiterrolle ein.

Wien (OTS) - Termin:

Datum: 31.5.2006

08:30 - 09:30
Presserundgang durch den Ausstellungsbereich - Kleiner Redoutensaal

10:00
Eröffnung des Kongresses durch Bundesministerin Gastinger

Ort: Hofburg

Information zum Kongress:

Die Wiener Hofburg ist einmal mehr Schauplatz einer wichtigen Veranstaltung als Ausdruck der Vorreiterrolle Österreichs im E-Government-Bereich: Bei dem vom Bundesministerium für Justiz in Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt, dem Europarat, der Europäischen Union und der Bundesrechenzentrum GmbH organisierten IT-Kongress "e-Justice & e-Law , New IT-Solutions for Courts, Administration of Justice and Legal Information Systems" findet ein Informationsaustausch auf internationaler Ebene statt.

Am 31. Mai 2006 bis einschließlich 2. Juni findet in der Wiener Hofburg der Justiz-Kongress 2006 "e-Justice & e-Law , New IT-Solutions for Courts, Administration of Justice and Legal Information Systems" statt. Richtungsweisende IT-Standardanwendungen der Justiz, Rechtsinformationssysteme sowie Fachvorträge zu aktuellen Entwicklungstrends werden dem Publikum anhand zukunftsorientierter Projekte sowohl von namhaften nationalen, als auch internationalen Ausstellern demonstriert: Die Europäische Union, die österreichische Justiz mit der BRZ GmbH und IBM, das Bundeskanzleramt, die Rechtsanwaltskammer und Notariatskammer, Siemens und A-Trust, die deutsche, britische und italienische Justiz, das National Center for State Courts/USA, die Rechsdatenbank GmbH und die Telekom Austria AG präsentieren dabei ihre Best-Practice-Beispiele.

Eröffnung
Die österreichische Justizministerin Mag.a Karin Gastinger eröffnet den Kongress. Anschließend folgen hochkarätige Vorträge eines Vertreters der EU, Maude de Boer-Buquicchio, Vertreterin des Europarates und Dr. Eberhard Desch, Vertreter der europäischen Kommission für die Wirksamkeit der Justiz (CEPEJ) sowie ein Überblick über die österreichischen IT-Anwendungen der Justiz von Sektionschef Dr. Wolfgang Fellner vom Bundesministerium für Justiz.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Justiz
Christoph Pöchinger
Pressesprecher
Museumstraße 7, 1070 Wien
http://www.bmj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NJU0001