"Arbeitsplätze durch Innovation": Drei Bundessieger im Rahmen einer Gala prämiert

***SPERRFRIST Dienstag, 9. Mai, 19.00 Uhr*** Wien (OTS) - Forschung, Bildung und Innovation sind der Jobmotor Nr. 1 in unserer wissensbasierten Gesellschaft. Mit der Initiative "Arbeitsplätze durch Innovation" zeichnen die Arbeiterkammer (AK) und die Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) zum dritten Mal vorbildliche österreichische Unternehmen aus, die mit ihrer Forschungs- und Entwicklungsarbeit einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen geleistet haben. Mit der Kür von 3 Bundessiegern fand die Initiative am Dienstag, 9. Mai, ihren krönenden Abschluss.

Auf Platz eins im Bundesranking wurde die steirische Knapp Logistik Automation gereiht, auf Platz zwei der Vorarlberger Beschlägehersteller BLUM, auf Platz drei das junge Tiroler Unternehmen Westcam Datentechnik. Alle acht ausgezeichneten Landessieger repräsentieren zusammen einen Umsatzzuwachs von mehr als 600 Mio. Euro und einen Arbeitsplatzzuwachs von rund 1.300 Stellen innerhalb der letzten drei Jahre.

Mit der Initiative "Arbeitsplätze durch Innovation" werden jene innovativen Unternehmen ausgezeichnet, die aufgrund ihrer Forschungs-und Entwicklungstätigkeit eine besonders positive Unternehmens- und Beschäftigungsentwicklung aufweisen. Sie sichern österreichische Wertschöpfung und leisten damit einen wertvollen Beitrag für die Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen.

"Arbeitsplätze durch Innovation" ist eine Aktion im Rahmen der Initiative "Innovatives Österreich" des Rates für Forschung und Technologieentwicklung und wurde bereits zum dritten Mal von der Arbeiterkammer (AK) und der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) gemeinsam durchgeführt. Heimische Unternehmen, die bereits Förderungen der FFG erhalten haben, wurden nach einem Vorscreening eingeladen, sich um die Auszeichnung zu bewerben. Aus diesen Vorschlägen hat der Beirat Basisprogramme - jenes Gremium, das auch über die Vergabe eines Großteils der Förderungen entscheidet - anhand definierter Kriterien die Landessieger ausgewählt.

Zwischen Februar und April dieses Jahres wurden die acht ausgewählten Landessieger prämiert. Neben einer Urkunde wurde ihnen als Sachpreis ein Gutschein der Austria Presse Agentur (APA) in Höhe von 2.000,- Euro für Dienstleistungen der APA überreicht. Eine unabhängige Jury von Experten aus der Wirtschaft, der Wissenschaft, den Medien und der Verwaltung hat dann aus den acht Landessiegern drei Bundessieger gewählt. Die drei Bundessieger bekamen eine extra für diesen Zweck entworfene und von der Firma Swarovski exklusiv hergestellte Statue als Preis, der Gesamtsieger zudem einen Weiterbildungsgutschein in Höhe von 5.000,- Euro überreicht.

Rückfragen & Kontakt:

FFG
Dr. Klaus Pseiner
canovagasse 7
1010 wien
0699 150 500 10

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013