Königsberger-Ludwig: ÖVP-Kössl hält nicht zu seinen Kollegen, sondern zu seinem Staatssekretär

Wien (SK) - "Ich hätte mir vom ÖVP-Sicherheitssprecher und Exekutivbeamten Kössl eigentlich erwartet, dass er sich im Ausschuss auf die Seite seiner Kollegen stellt, und sich von der kaltschnäuzigen Art, mit der Staatssekretär Finz über die Exekutive drüberfährt distanziert. Ich hätte mir auch erwartet, dass Kössl entschiedener für eine Regelung eintritt, die den besonderen Gefahren und Belastungen, denen Exekutivbeamte im Dienst ausgesetzt sind, gerecht wird. Aber auch da hat Kössl leider keine klaren Worte gefunden. Ein weiters Beispiel, wo in der ÖVP Parteiloyalität über die Loyalität gegenüber den Kollegen gestellt wird. Sehr unkollegial, Herr Kollege Kössl." So kommentiert die Amstettner SPÖ-Abgeordnete Ulli Königsberger Ludwig die Ereignisse im heutigen Innenausschuss. (Schluss) se/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0024