Brot teilen bringt Brot-Segen - ein CSR-Projekt

350 Bäcker Niederösterreichs übernehmen gesellschaftliche Verantwortung und unterstützen eine Bäckerei im Kongo

Wien (PWK094) - CSR - Corporate Social Responsibility ist ein moderner Ausdruck für gesellschaftliche Verantwortung. "Verantwortung, die gerade 92.0000 österreichische Gewerbe- und Handwerksbetriebe Tag für Tag in unserer Gesellschaft wahrnehmen", erklärt Helmut Heindl, Geschäftsführer der Bundessparte Gewerbe und Handwerk.

Die Landesinnung der Bäcker Niederösterreichs, allen voran Bäckermeister Alfred Geier, haben für die Fastenzeit die Aktion "Brot teilen für die Kinder Afrikas" entwickelt. Unterstützt werden die Handwerker von der Erzdiözese Wien. Kardinal Christoph Schönborn hat die Schirmherrschaft für dieses einzigartige CSR-Projekt übernommen.

"In 350 Verkaufsstellen der Bäcker Niederösterreichs stehen unsere Würfel, die einladen, ein paar Cent von unserem Brot mit anderen zu teilen", freut sich Alfred Geier, Initiator des Projekts und Stv. Landesinnungsmeister der Bäcker Niederösterreichs. "Die Spenden unserer Kunden kommen zu 100% einem Bäckereiprojekt für Straßenkinder in der Republik Kongo zu gute. Wir helfen in der Ausbildung der zukünftigen Bäcker, mit Know-How und Technik. Wir helfen damit gleichzeitig auch 300 Frauen, die das Brot auf der Straße verkaufen und ihre Familien damit ernähren können", strahlt Alfred Geier.

"Österreichische Handwerksbetriebe und ihre Kunden helfen Helfen. Daher unterstützen wir gerne dieses einzigartige Projekt in der Fastenzeit und arbeiten schon daran, dass es 2007 in ganz Österreich stattfindet", freut sich Helmut Heindl abschließend. (EBK)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Gewerbe und Handwerk
Mag. Helmut Heindl
Tel.: (++43) 0590 900-3291
Fax: (++43) 0590 900-217
bsg@wko.at
http://wko.at/bsgh

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003