Darabos: Schüssel ist Meister der sozialen Kälte

"Abgehobene Arroganz der ÖVP"

Wien (SK) - "Prölls Aussagen spiegeln genau jene abgehobene Arroganz in der ÖVP wider, von der die Menschen genug haben", so SPÖ-Bundesgeschäftsführer Norbert Darabos zu den heutigen Aussagen des NÖ-Landeshauptmannes Pröll. "Wenn Pröll von politischer Meisterschaft ausgeht, dann ist Schüssel der 'Meister der sozialen Kälte'", so Darabos am Freitag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Prölls Attacken wertet Darabos auch als "Ausdruck der immensen Nervosität in der Volkspartei, weil die Stimmung in Österreich klar für einen politischen Kurswechsel ist". ****

"Ein echter Meister ist Schüssel freilich, wenn es um pompöse Inszenierungen geht. Fehlt nur noch, dass er sich bei jedem EU-Auftritt eine Mozart-Perücke aufsetzt", so Darabos. "Die Menschen haben an solchen abgehobenen Events aber kein Interesse. Sie wollen wissen, welche Lösungen die Politik in Österreich und Europa für ihre sozialen Probleme hat - vom Kanzler bekommen sie darauf keine Antwort. Da wird mit Opern-Zitaten herumgeworfen, der 'Sound of Europe' beschworen und Mozart für platte Polit-Phrasen missbraucht -mit der Lebensrealität der Menschen hat das alles nichts zu tun", kritisierte Darabos.

Schlussendlich, so Darabos, werde es darum gehen, welche Lösungen die Politik anbietet. "Da steht die moderne, sozial gerechte Politik der Sozialdemokratie der Politik der sozialen Gleichgültigkeit, wie sie von Schüssel repräsentiert wird, gegenüber. Die Bevölkerung wird sich diesbezüglich ein Bild machen und sich bei der nächsten Wahl entsprechend entscheiden", ist Darabos überzeugt. (Schluss) up/ah

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002