Bundeskanzler Schüssel erhielt das Großkreuz des Verdienstordens der Republik Polen

Wien (OTS) - Bundeskanzler Wolfgang Schüssel erhielt heute vom polnischen Außenminister Stefan Meller das "Großkreuz des Verdienstordens der Republik Polen" überreicht. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung, die vom polnischen Staatspräsidenten an ausländische Politiker verliehen wird. Als Begründung für diese Auszeichnung nannte Außenminister Meller den persönlichen Einsatz von Bundeskanzler Schüssel für die Entschädigung von polnischen Zwangsarbeitern. Insgesamt wurden an die polnischen Opfer 40 Millionen Euro ausbezahlt.

Außenminister Meller betonte in seiner Rede die Notwendigkeit, sich "im heutigen Europa der historischen Wahrheit anzunähern." Positiv hob der polnische Außenminister die österreichischen Bemühungen um die Gedenkstätten Mauthausen, Gusen und Hartheim hervor.

"Ich nehme die Auszeichnung stellvertretend für die Leistungen aller Österreicher entgegen", so Bundeskanzler Schüssel, der in diesem Zusammenhang die Verdienste von Maria Schaumayer, Botschafter Ludwig Steiner und des gesamten Verhandlungsteam würdigte. Darüber hinaus betonte der Bundeskanzler die "erstklassigen" bilateralen Beziehungen zwischen Österreich und Polen und die "hervorragende Kooperation in Rahmen der regionalen Partnerschaft".

Rückfragen & Kontakt:

Verena Nowotny
Pressesprecherin des Bundeskanzlers
Tel.: (01) 531 15 / 2922

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001