Entwarnung für Nestlé Säuglingsmilch in Österreich

Nestlé Kindermilch ist sicher - Verpackungssystem ohne ITX

Wien (OTS) - Routine Analysen bei Weichpackungen des Herstellers Tetra-Pack in Italien haben ergeben, dass ITX (2-Isopropylthioxanthon) auf verpackte Lebensmittel übergegangen ist. Davon ist auch flüssige Säuglingsmilch in verschiedenen Ländern Europas, jedoch nicht in Österreich, betroffen.

Flüssige Säuglingsmilch der Marke Nestlé wird für den österreichischen Markt mit einem Verpackungssystem abgefüllt, bei dem die Substanz nicht enthalten ist.

Der Rückruf der Säuglingsmilch in verschiedenen europäischen Ländern ist eine reine Vorsorgemaßnahme. Das in Österreich erhältliche Produkt Nestlé Junior-Milch - eine flüssige Kindermilch -enthält kein ITX.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Angelika Svoboda
NESTLÉ Österreich GmbH
Public Relations & Public Affairs
Tel: +43 1 512 76 74-12, Mobil: +43 664 8242 133
Fax: +43 1 512 76 74-20
mail to: angelika.svoboda@at.nestle.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0020