Einladung zum Zwentendorf-Kongress am 3. Dezember 2006 in Wien

Wien (OTS) - Österreich importiert heute zweimal mehr Atomstrom
als das AKW Zwentendorf je produziert hätte. Gleichzeitig ist Österreich Europas Schlusslicht in der Klimapolitik. Trotzdem hat die Bundesregierung den Ausbau der Ökostromerzeugung aus Wind, Biomasse, Kleinwasserkraft und Photovoltaik gestoppt. Deshalb mobilisieren Österreichs Umweltorganisationen mit dem Kongress "Zwentendorf 2006" jetzt gegen das energiepolitische Versagen der Bundesregierung. Die Trägerorganisationen des Kongresses sind Umweltorganisationen wie Greenpeace, GLOBAL 2000, WWF, der Umweltdachverband und andere. Der Kongress versteht sich als Auftakt einer gemeinsamen Kampagne mit Blickrichtung auf die Nationalratswahl 2006. Als Teilnehmer haben sich viele prominente Umweltschützer wie Freda Meissner-Blau, Peter Weihs, Vertreter der Umweltorganisationen und auch der Musiker Alexander Goebel angesagt.

Wann: Samstag, 3. Dezember 2006, 9 bis 18 Uhr.
Ort: Naturhistorisches Museum, Burgring 4, 1014 Wien.

Die interessierte Öffentlichkeit und die Vertreter der Medien sind dazu herzlich eingeladen. Wir bitten um Ankündigung der Veranstaltung in den Medien. Anmeldungen per Email bitte an:
info@zwentendorf2006.at. Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.zwentendorf2006.at.

Rückfragen & Kontakt:

Alexander Trinkl, Agenda X, tel. 0650-9688332, alexander@agendax.at.
Daniel Nutz, Agenda X, tel. 0699-19699541, daniel@agendax.at.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001